• Amprion will Übertragungsnetz besser auslasten
  • Equinor bekommt einen neuen CEO
  • E-Learning-Portal zur Tiefen Geothermie
  • Großanlagenbau setzt auf nachhaltige Lösungen
  • Klimaaktivisten besetzen Kraftwerke in Berlin und Mannheim
  • Netz soll Probleme frühzeitig erkennen und beheben
  • Pro-Kopf-Energieverbrauch in Deutschland
  • Zusammenfassung der deutschen Tagesmeldungen vom 07. August
  • Strom: Kalenderjahr weiter hoch
  • Gas: Die Preise klettern mit großen Schritten
Enerige & Management > Emissionshandel - CO2-Preis könnte auf 35 Euro steigen
Bild: Ewald Fröch / Fotolia
EMISSIONSHANDEL:
CO2-Preis könnte auf 35 Euro steigen
Der CO2-Preis im europäischen Emissionshandel (ETS) könnte bis Mitte der 2020er Jahre auf 35 Euro die Tonne steigen, dann aber wieder zurückgehen, so eine Studie.
 
Eine Analyse der jüngsten Reform des ETS durch das Energie-Institut der Universität Oxford kommt zu dem Schluss, dass der Kohlenstoffpreis im europäischen Emissionshandel bis zur Mitte des kommenden Jahrzehntes auf 35 Euro steigen könnte.Der Preisverfall nach 2008 ist nach Ansicht der britischen Wissenschaftler nur etwa zur Hälfte auf den Konjunktureinbruch infolge der damaligen...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 8.93
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2020 Energie & Management GmbH
Dienstag, 30.10.2018, 15:16 Uhr