• Pläne der Kommunen zum Ausbau der Ladeinfrastruktur
  • Gas: In Lauerstellung
  • Strom: Wenig Bewegung
  • Energieversorgung Offenbach feiert "ausgezeichnetes Jahr"
  • Keine Investitionsgenehmigung für Großelektrolyseure
  • Bayerns Weg in eine Wasserstoffwirtschaft
  • Schweizer Alpiq zurück in den schwarzen Zahlen
  • Osnabrück mit Barcelona Teilnehmer am Praxistest von E-Bussen
  • Shell übernimmt Next Kraftwerke komplett
  • Bundesnetzagentur definiert Korridor für A-Nord-Gleichstromkabel
POLITIK:
Bundesrat will noch besseres Klimaschutz- und Energiepaket
Die Bundesländer sind im Grundsatz mit den Gesetzes- und Verordnungsentwürfen zum Klima- und Energiepaket einverstanden, fordern im Detail jedoch Änderungen bei zahlreichen Einzelpunkten.
 
In den am 15. Februar verabschiedeten Stellungnahmen spricht sich die Länderkammer unter anderem dafür aus, einen Pflichtanteil zur Nutzung erneuerbarer Energien für die Wärmeversorgung nicht nur für Neubauten, sondern in einigen Jahren auch für den Gebäudebestand einzuführen. Das Ziel, die regenerative Wärme bis 2020 von jetzt 6 auf 14 Prozent zu steigern, sei sonst nicht zu...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2021 Energie & Management GmbH
Freitag, 15.02.2008, 15:59 Uhr