• Bioenergieanlagen befürchten Terminschwierigkeiten
  • Landes-Millionen für Batteriezellenfertigung
  • Corona-Krise und Energiebranche: Aktuelle News
  • 20 Jahre EEG - ein Gesetz, das die Energiewelt verändert hat
  • Viessmann steigt bei Hexis aus
  • Homeoffice und die Stromkosten
  • Neue Finanzchefin für Netcom BW
  • Gasag unterstützt Corona-Helfer mit Energiegutscheinen
  • Europa importiert mehr LNG
  • Schulenburg wird EWE-Aufsichtsrat
Enerige & Management > Stromnetz - Bürgerdialog Stromnetz gestartet
Bild: Fotolia.com, Gina Sanders
STROMNETZ:
Bürgerdialog Stromnetz gestartet
Das Bundeswirtschaftsministerium setzt beim Netzausbau auf Bürgerbeteiligung und fördert die Initiative „Bürgerdialog Stromnetz“.
 
„Der Netzausbau gelingt nur im Schulterschluss mit allen Beteiligten“, sagt Uwe Beckmeyer. Der Bürgerdialog Stromnetz ermögliche einen offenen, transparenten Dialog, ergänzte der Parlamentarische Staatssekretär im Wirtschaftsministerium am 18. Mai bei der Auftaktveranstaltung der Initiative in Berlin.

Der Bürgerdialog sieht Veranstaltungen vor, die über Beteiligungsmöglichkeiten in den Planungs- und Genehmigungsverfahren informieren sowie über Planungsstand beim Netzausbau und mögliche Technologien aufklären. Geplant sind ferner Bürgerbüros in ausgewählten Regionen. Das erste soll am 22. Mai in Quakenbrück im Landkreis Osnabrück eröffnet werden.

„Für den Erfolg der Energiewende ist es von großer Bedeutung, einen Raum für Diskussionen zu schaffen und die Notwendigkeit des Netzausbaus begreifbar zu machen“, erklärte Peter Ahmels, Leiter des Bürgerdialogs Stromnetz. Online bündelt www.buergerdialog-stromnetz.de   Informationen zu Netzausbauvorhaben in allen Regionen Deutschlands.

Der Bürgerdialog Stromnetz ist eine Initiative für einen offenen und transparenten Austausch aller Interessierten rund um den Stromnetzausbau in Deutschland.
 

Peter Focht
Redakteur
+49 (0) 30 89746265
eMail
facebook
© 2020 Energie & Management GmbH
Montag, 18.05.2015, 16:54 Uhr

Mehr zum Thema