• Strompreise legen wegen geringerer Erneuerbaren-Einspeisung zu
  • Unscharfe Anlagenfehler treffsicher im Vorhinein erkennen
  • Kabinett beschließt schnelleren Windkraft- und Netzausbau
  • Thüga fordert Nachbesserung beim Margining
  • Lob und Kritik für Vorschlag zur Steuerung von Verbrauchern
  • Netze BW mahnt großen Ausbaubedarf an
  • Hansewerk baut Holzgaskraftwerk
  • Prokon prognostiziert "herausragendes" Ergebnis 2022
  • Neues Planungstool für Geothermie in NRW
  • Bayern nimmt zwei Batteriespeicher in Betrieb
Enerige & Management > Windkraft - Bürger können sich an EnBW-Windpark beteiligen
Eine der fünf Windkraftanlagen in Steinheim. Quelle: EnBW
WINDKRAFT:
Bürger können sich an EnBW-Windpark beteiligen
Die EnBW hat im nordrhein-westfälischen Landkreis Höxter einen Windpark errichtet. Die Bürger können sich beteiligen.
 
Der Windpark im Steinheimer Becken besteht aus insgesamt fünf Windrädern vom Typ Vestas V150 mit einer Nabenhöhe von 166 Metern, einer Gesamthöhe von 241 Metern und einer Leistung von je 4,2 MW. Die Anlagen können nach Berechnungen von EnBW rund 21.000 Zwei-Personen-Haushalte mit Grünstrom versorgen.

Die Inbetriebnahme plant der baden-württembergische Energiekonzern für Ende 2022. Das Unternehmen übernimmt die technische Betriebsführung des Parks und bietet auch eine Bürgerbeteiligung in Form eines Nachrangdarlehens an. Dabei handelt es sich, so eine EnBW-Mitteilung, um eine einlagengesicherte Geldanlage ab 500 Euro, die über eine Laufzeit von sieben Jahren mit 3 Prozent verzinst wird. Beteiligen können sich Einwohnerinnen und Einwohner der Stadt Steinheim sowie der Stadtbezirke Bergheim, Eichholz, Grevenhagen, Hagedorn, Ottenhausen, Rolfzen, Sandebeck und Vinsebeck.

Für weitere Informationen zum Windpark Steinheim und zur Zeichnung von Anteilen hat EnBW eine Onlineplattform  eingerichtet. Die EnBW hat nach eigenen Angaben das Ziel, bis 2025 On- und Offshore–Windkraftanlagen mit 4.000 Megawatt Gesamtleistung zu betreiben.
 

Günter Drewnitzky
Redakteur
+49 (0) 8152 9311 15
eMail
facebook
© 2023 Energie & Management GmbH
Dienstag, 06.12.2022, 11:20 Uhr

Mehr zum Thema