• Wuppertal baut Wärmenetz in der Innenstadt aus
  • Sensor am Handgelenk warnt vor Stromschlägen
  • Warm dank kalter Nahwärme
  • Anteil erneuerbarer Energien an der Stromerzeugung
  • Strom und Gas fester, kräftiges Plus bei CO2
  • Nationaler Wasserstoffrat als "Lernkurven-Produktionsmaschine"
  • Gunhild Grieve rückt ins Management von RWE Supply & Trading
  • Solaranlagen für Supermarkt-Dächer
  • Knapp ein Viertel der Nutzer erreicht vertragliche Bandbreite
  • Konzepte für nachhaltige Büro-Immobilien
Enerige & Management > EU - Brüsseler Diskussionen um South Stream
Bild: Fotolia.com, koya979
EU:
Brüsseler Diskussionen um South Stream
In der EU herrscht eine gewisse Ratlosigkeit, wie man mit der Absage Russlands an das Projekt South Stream umgehen soll.
 
Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel sagte zum Auftakt eines Energieministerrates der Union am 9. Dezember in Brüssel: „Für Europa insgesamt wäre es gut, wenn das Projekt nicht ganz gestorben wäre.“ Es sei bedauerlich, dass die russische Seite das Projekt nicht weiter verfolge. Es sei für die Gasversorgung Südosteuropas von großer Bedeutung gewesen. Über eine Wiederbelebung...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 8.93
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2021 Energie & Management GmbH
Mittwoch, 10.12.2014, 10:09 Uhr