• E-Mail - der lebendige Dinosaurier
  • 380-kV-Umstellung mit jeder Menge Großprojekte
  • Welt verfehlt Klimaziel von Paris
  • Strom und Gas leichter, CO2 behauptet sich
  • Kohleausstieg spült Geld in die Kasse der Stadtwerke Bremen
  • Geplantes NRW-Klimagesetz "nicht zeitgemäß"
  • Ministerium sorgt für Klarheit beim Smart Meter Rollout
  • Mannheim stellt Weichen für Smart City
  • Full-Service-Angebot für Redispatch 2.0
  • Erdwärme ist der "Effizienzmeister" unter den Erneuerbaren
UNTERNEHMEN:
Brennstoffzellenentwickler fusionieren
Die De Nora-Gruppe, Mailand, will die Brennstoffzellenaktivitäten ihrer Tochter E-TK in die Pemeas GmbH, Frankfurt am Main, einbringen und im Gegenzug Anteile an dem vergrößerten Unternehmen übernehmen.
 
Pemeas ist nach eigenen Angaben der einzige kommerzielle Hersteller von Membran-Elektroden-Einheiten für PEM-Hochtemperaturbrennstoffzellen und beschäftigt 40 Mitarbeiter. E-TK, ein Geschäftsbereich der De Nora Nordamerika, sei ein führender Entwickler von Katalysatoren und Gasdiffusionselektroden, der mit 20 Mitarbeitern in Somerset im US-Bundesstaat New Jersey angesiedelt ist. Der...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2021 Energie & Management GmbH
Dienstag, 19.07.2005, 15:34 Uhr