• Zwei Hochspannungsmasten machen den Abflug
  • Sondergase: Herausforderung für Gasmotor und Öl
  • Wärmewende? Mit Wasserstoff!
  • Mitarbeitendenzahl bei Stromanbietern in Deutschland
  • Strompreis im ungewohnt zweistelligen Bereich
  • Kaum Bewegung am Gasmarkt
  • Nordex spürt die Folgen des Ukraine-Kriegs
  • EVN-Gewinn sinkt um mehr als ein Viertel
  • Mehr Resilienz für kritische Infrastrukturen
  • E-Mobilitätsmarkt wächst exponentiell
UNTERNEHMEN:
Braunschweig: EU-Streit um Zwangsgeld beigelegt
Braunschweig kann aufatmen: Nach jahrelangem Streit zwischen der EU, Bund, Land und der niedersächsischen Kommune wird jetzt ein umstrittener Vertrag zwischen der Stadt und den Braunschweigischen Kohlebergwerken (BKB) aufgelöst. Die Folgen hätten für die Löwenstadt richtig teuer werden können.
 
Der Vertrag aus dem Jahr 1995 zwischen der Stadt Braunschweig und der e.on-Tochter BKB sicherte dem Unternehmen 30 Jahre lang die Verwertung aller Abfälle zu. Diese werden in der unter Umweltaspekten umstrittenen Müllverbrennungsanlage Buschhaus bei Helmstedt verbrannt. Das Projekt wurde jedoch nicht europaweit ausgeschrieben. Die EU-Kommission hatte Deutschland bereits mit Zwangsgeld...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2022 Energie & Management GmbH
Freitag, 08.07.2005, 09:39 Uhr