• Strom überwiegend schwächer
  • Gaspreise in Nordwesteuropa geben nach
  • Vattenfall baut schwimmenden Windpark vor Schottlands Küste
  • Flensburg setzt auf Großwärmepumpen
  • Gaswirtschaft bereitet sich auf Engpassmanagement vor
  • EU-Kommission konsultiert Energiewirtschaft
  • Das Weltklima wird schneller heißer
  • VW und Bosch planen europäische Lieferkette für E-Mobilität
  • Energiepreise treiben Inflationsrate auf Höchststand seit 30 Jahren
  • GuD Herne erzeugt erstmals Strom
Enerige & Management > Kraftwerke - Braunkohle-Flexibilität bei Starkwind
Bild: Fotoliacom, LianeM
KRAFTWERKE:
Braunkohle-Flexibilität bei Starkwind
Die Leag hat während der stürmischen Witterung die Leistung ihrer Braunkohle-Blöcke in der Lausitz teilweise bis auf 35 % zurückgefahren und zugleich die Fernwärme-Versorgung gesichert.
 
Eine sehr hohe Windstrom-Einspeisung während der Weihnachtsfeiertage und die gleichzeitig deutlich geringere Stromabnahme durch die Verbraucher stellten hohe Anforderungen an die Flexibilität der konventionellen Erzeugung. Die Lausitzer Leag-Braunkohlekraftwerke Jänschwalde, Schwarze Pumpe und Boxberg sowie das Braunkohlenkraftwerk Lippendorf in Mitteldeutschland, das je zur Hälfte Leag und...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 8.93
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2022 Energie & Management GmbH
Mittwoch, 04.01.2017, 17:31 Uhr