• Kretschmann sieht Ende des Verbrennungsmotors 2035
  • Forschung an Feststoffbatterien einen Schritt weiter
  • Über 250 Euro Mehrkosten durch Homeoffice
  • Belectric baut einen der größten Solarparks in Indien
  • Gemeinden suchen Energie-Lösungen der Zukunft
  • Stadtwerke Oranienburg bieten Ökogas
  • Mehr Intelligenz für effizientere Fernwärmenetze
  • Smart-Meter-Roll-out abgeschlossen
  • Stadtwerke Willich starten mit Gas-Umstellung
  • Sonnen-Gruppe unter neuer Führung
Enerige & Management > Stromspeicher - Brandenburg will Speicherprogramm auflegen
Bild: Fotolia.com, Dark Vectorangel
STROMSPEICHER:
Brandenburg will Speicherprogramm auflegen
Brandenburg will mit Hilfe der EU ein eigenes Programm zur Entwicklung von Energiespeichern schaffen.
 
Das Programm solle ein Volumen von 50 Mio. Euro haben, sagte der Wirtschaftsminister des Landes, Albrecht Gerber (SPD), am 8. Februar laut einem Bericht der Deutschen Presseagentur. Dazu laufen nach seinen Angaben Gespräche mit der Europäischen Union. Gerber verwies auf die Vorreiterrolle Brandenburgs beim Ausbau der erneuerbaren Energien. Es deckt bereits rund 20 % des...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2020 Energie & Management GmbH
Mittwoch, 08.02.2017, 17:21 Uhr