• Dezentral und nachhaltig in die Zukunft
  • Aus dem Baum in die Batterie
  • Neuer Werkleiter in Barmstedt
  • Studie fordert mehr Geld und flexible Regelungen
  • Lokaler Energiemarkt startet mit regulatorischen Fesseln
  • Eon verlagert Vertriebsabrechnung auf Powercloud
  • Telefonica will Klimaziele auch mit PPA erreichen
  • Ohne grüne Gase keine Wärmewende
  • Deutsche Erdwärme erforscht Gebiete in Baden-Württemberg
  • Atos entwickelt Redispatch-Plattform für EnBW-Netztöchter
ÖLFÖRDERUNG:
BP verlässt Alaska-Kampagne
Die Explosion eines von insgesamt 260 Bohrtürmen der BP in Alaska, die sich im August ereignet hat, bringt inzwischen den drittgrößten Ölkonzern der Welt in Bredouille.
 
Die Untersuchungen, welche Bohrlöcher wie gefährlich sind, hören nicht auf. Zugleich kochen alte Vorwürfe gegen die BP wieder auf, sie habe schon 1999 illegal Giftmüll in Alaska entsorgt. Jetzt hat BP die schlimmen Schlagzeilen erst einmal satt und verlässt fristlos die Gruppe von Lobbyisten, die für die Ölförderung in dem Naturschutzgebiet kämpft, das als Arctic National Wildlife...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2020 Energie & Management GmbH
Donnerstag, 28.11.2002, 15:17 Uhr