• Zusammenfassung der deutschen Tagesmeldungen vom 26. Oktober
  • Strom: Lockdown-Angst zieht Preise nach unten
  • Gas: Leichte Verluste
  • Weniger Kohle bei Hamburgs Wärme
  • Solarsiedlung erhält Quartierspeicher
  • Hochschule Reutlingen lebt mehr Nachhaltigkeit
  • 2021: Nullnummer beim Windkraftausbau?
  • Studie sieht Fortschritte bei Gas Hubs
  • Japan will Treibhausgase bis 2050 auf Null reduzieren
  • ETS-Reform a la polonaise
Enerige & Management > Regenerative - bne: Direktvermarktung für alle
Bild: Fotolia.com, DeVIce
REGENERATIVE:
bne: Direktvermarktung für alle
Der Bundesverband Neuer Energieanbieter (bne) sieht in einer verpflichtenden Direktvermarktung für alle Erneuerbaren-Anlagen das beste Instrument zu ihrer Systemintegration.
 
„Die Direktvermarktung sollte das Kernstück des EEG 2.0 sein“, sagt Gero Lücking, Geschäftsführender Direktor Energiewirtschaft des Ökostromanbieters Lichtblick. Das ist auch die Position des bne. Dort begrüßt man die Absicht der Bundesregierung, alle neuen Regenerativ-Anlagen verpflichtend in die Direktvermarktung zu schicken. „Das ist ein guter Schritt“, heißt es...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 8.93
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2020 Energie & Management GmbH
Donnerstag, 21.03.2013, 10:12 Uhr