• Gas: Preise geben weiter nach
  • Lösungen für mehr Transparenz im Netz
  • Dinslaken goes China
  • Startschuss für kostenlose "E-Dorfautos" im Hunsrück
  • Neues Heizkraftwerk für Oberhausen
  • Skandinavische Strombörse verkauft
  • Strom: Weiter nach unten
  • EU klassifiziert Nachhaltigkeit von Anlageprodukten
  • Irena fordert mehr Erneuerbaren-Ausbau von den Staaten
  • EWE hat neuen Anteilseigner
Enerige & Management > Kältetechnik - Blaue Kälte am Start
Bild: Fotolia.de, jefunne
KÄLTETECHNIK:
Blaue Kälte am Start
Der B.KWK hat seine Gütesiegel für aus KWK-Prozessen gewonnene Energie jetzt um die „Blaue Kälte“ ergänzt.
 
 
Nach „Der Blaue Strom“ und der „Blauen Wärme“ hat der Branchenverband die „Blaue Kälte“ als Wortmarke beim Deutschen Patent- und Markenamt eintragen lassen. Mit dem Begriff „Blaue Kälte“ bezeichnet er umweltfreundlich gewonnene Kälte, welche in Kraft-Wärme-Kälte-Kopplungsanlagen aus Abwärme erzeugt wird.
 
Die Gütesiegel sollen auf die Umweltfreundlichkeit von KWK-Produkten aufmerksam machen. Voraussetzung für den „Blauen Strom“ ist eine Mitgliedschaft im B.KWK und der Nachweis über die Hocheffizienz der KWK-Anlage gemäß der EU-Effizienzrichtlinie 2012/27/EU. Die Gütesiegel können vom Anlagenbetreiber für die Dauer von zwei Jahren zu Werbezwecken genutzt werden. Hierfür ist ein jährlicher Beitrag zu entrichten.
 

Armin Müller
Redakteur
+49 (0) 8152 9311 44
eMail
facebook
© 2019 Energie & Management GmbH
Freitag, 17.06.2016, 11:02 Uhr

Mehr zum Thema