• Klimaziele mit vorhandener Technik kaum zu erreichen
  • E-Fahrservice-Anbieter verlässt drei Großstädte
  • BDEW entwirft Roadmap zu grünem Gas bis 2050
  • Ideenstadtwerke steigen in den Glasfaservertrieb ein
  • Digitale Plattform soll Hausanschlüsse beschleunigen
  • KWK-Index: Grundlaststrompreis deutlich gefallen
  • Alpiq-Geschäftsleitung mit neuem Gesicht
  • "Zeitgeist" spricht für Energiegemeinschaften
  • Erneuerbare bei neuen Wohngebäuden auf dem Vormarsch
  • Zusammenfassung der deutschen Tagesmeldungen vom 01. Juli
Enerige & Management > Biogas - Biomethan im Blog
Bild: Fotolia.com, Gerhard Seybert
BIOGAS:
Biomethan im Blog
Welchen Beitrag Biomethan für unsere Energieversorgung leisten kann, vermittelt der Biomethanhändler Landwärme in einem Blog.
 
Argumentative Unterstützung kann der umweltfreundliche Energieträger Biogas durchaus gebrauchen. Denn nach wie vor sind seine Vorzüge auch in der politischen Diskussion nicht angekommen, monierten etwa die Bioenergieverbände Anfang März anlässlich der ersten Lesung des Kohleausstiegsgesetzes im Bundestag.
Denn in dem Gesetz ist zwar die Einführung eines Bonus für den Einsatz von erneuerbarer Wärme in KWK-Systemen vorgesehen, aber für Holz oder Biogas gibt es den Wärmebonus nach dem bisherigen Gesetzentwurf nicht.
 
Zoltan Elek: „Wir können über 500.000 Arbeitsplätze in ländlichen Regionen nachhaltig sichern“
Bild: Landwärme/Stefan Weber

„Um Klimaschutz in der Fernwärme und Industrie bestmöglich voranzubringen, ist es dringend notwendig, erneuerbare Brennstoffe wie Holz und Biogas in den Wärmebonus aufzunehmen“, kritisiert Sandra Rostek, Leiterin des Hauptstadtbüros Bioenergie, die aktuelle Ausgestaltung des Kohleausstiegsgesetzes.

Aus Sicht der Bioenergieverbände entbehrt der Ausschluss von erneuerbaren Brennstoffen jeglicher sachlicher Grundlage. Sie forderten deswegen den Bundestag dazu auf, im weiteren Verlauf des Gesetzgebungsverfahrens die notwendigen Änderungen vorzunehmen. Mittlerweile ist der Gesetzentwurf nach der ersten Lesung zur weiteren Beratung an den Ausschuss für Wirtschaft und Energie überwiesen worden.
 
Wege zur Klimaneutralität bis 2050
 
Wie sich Biomethan heute einsetzten lässt und welches Potenzial das grüne Gas noch hat, diskutiert der Biomethanhändler Landwärme in seinem Blog „Biomethan 2050+“. Ziel ist dabei die Klimaneutralität der deutschen Energieversorgung bis 2050, gezeigt werden Wege dahin mit Biomethan als Energieträger.

Themen des Blogs sind beispielsweise, welches Potenzial das grüne Gas heute und 2050 hat, ob und wie es aktiv CO2 aus der Atmosphäre ziehen kann, wie wirtschaftlich Biomethan ist und welche Möglichkeiten für die Nutzung sich durch die Einführung des CO2-Preises eröffnen.

„Wir haben das mal durchgerechnet“, sagt der Landwärme-Geschäftsführer Zoltan Elek, „wir können über 500.000 Arbeitsplätze in ländlichen Regionen nachhaltig sichern und 150 Millionen Tonnen an Negativemissionen allein in der EU erreichen. Und das zu deutlich günstigeren Konditionen, als man denkt.“ Das Äquivalent von 150 Mio. t CO2 ist laut Landwärme etwa 1,25-mal so viel, wie der gesamte Gebäudesektor in Deutschland derzeit an Emissionen verursacht.

Die einzelnen Blog-Beiträge etwa über Biomethan als Kraftstoff oder die CO2-Entfernung aus der Atmosphäre beschreiben zunächst das jeweilige Thema, listen dann die notwendigen Schritte auf, die kurz-, mittel- oder langfristig nötig sind, das Ziel zu erreichen, und verlinken auch auf weiterführende Informationen und Studien zum Thema.
 

Armin Müller
Redakteur
+49 (0) 8152 9311 44
eMail
facebook
© 2020 Energie & Management GmbH
Montag, 06.04.2020, 10:09 Uhr

Mehr zum Thema