• Durch die Druschba-Pipeline fließt wieder Öl
  • Splittarife: Pforzheim unterliegt auch eine Instanz höher
  • Erneuerbarenverband fürchtet Etikettenschwindel bei Gaszertifikaten
  • Erste Agri-PV-Anlage in Rheinland-Pfalz eingeweiht
  • Tübingen erweitert PV-Portfolio
  • Kleines Stadtwerk will mit Agri-PV in die Megawatt-Klasse
  • RWE: Halbjahresgewinn wächst um 80 %
  • Scholz wünscht sich Pipeline aus Spanien und Portugal
  • SMA in den roten Zahlen wegen fehlendem Material
  • Umweltverbände kündigen Klagen bei Laufzeitverlängerung an
REGENERATIVE:
Biomasse gegenüber Wind bevorzugt
Thüringen will den Anteil erneuerbarer Energien an der Primärenergie-Versorgung von derzeit 12 % bis zum Jahr 2015 auf 15 % steigern.
 
Das kündigte Wirtschaftsminister Jürgen Reinholz am 10. September bei einer Veranstaltung des Forums für Zukunftsenergien in Berlin an. Bis zum Jahr 2020 werde ein Anteil von 25 % prognostiziert. Den größten Beitrag dafür leiste die Biomasse, so der Minister. Außerdem solle die Solarenergie weiter ausgebaut werden. Den weiteren Ausbau der Windenergie im Land werde Thüringen...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2022 Energie & Management GmbH
Dienstag, 11.09.2007, 08:32 Uhr