• Kreis der Quotenhändler für Elektrofahrzeuge wächst
  • Schwedische Regierung stimmt für Atommüll-Endlager
  • DIW präferiert Differenzverträge statt EEG-Vergütung
  • Preisverfall von Komponenten kehrt sich um - teilweise
  • Mit E-Autos die Stromnetze stabilisieren
  • BWE hofft auf Neustart des Ausbaus mit Oster- und Sommerpaket
  • Wilhelmshaven als Umschlagplatz für grünes Methan
  • Gateway-Administration in Ludwigshafen startklar
  • Größter Vattenfall-Windpark an Land ist fertig
  • Gesetzesdschungel behindert klimaneutrale Quartiere
REGENERATIVE:
Biogas im großen Stil
Eine Biogasanlage in der nordrhein-westfälischen Gemeinde Hünxe soll ab Jahresende Reststoffe aus der Lebensmittelbranche vergären, um mit dem gewonnenen Biogas drei Blockheizkraftwerke mit knapp 3,1 MW elektrischer Gesamtleistung zu betreiben.
 
Der Spatenstich für die Biogasanlage in Hünxe, im Landkreis Wesel nahe der holländischen Grenze gelegen, fand Ende Juni statt, teilte die Schmack Biogas AG mit. Das Unternehmen mit Sitz im bayerischen Schwandorf wird die knapp 13,2 Mio. Euro teure Anlage errichten, betreiben und über eine Fonds-Beteiligung finanzieren.Auf dem Gelände einer ehemaligen Raffinerie sollen bis Dezember eine rund...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2022 Energie & Management GmbH
Dienstag, 05.07.2005, 14:29 Uhr