• Strompreise legen wegen geringerer Erneuerbaren-Einspeisung zu
  • Unscharfe Anlagenfehler treffsicher im Vorhinein erkennen
  • Kabinett beschließt schnelleren Windkraft- und Netzausbau
  • Thüga fordert Nachbesserung beim Margining
  • Lob und Kritik für Vorschlag zur Steuerung von Verbrauchern
  • Netze BW mahnt großen Ausbaubedarf an
  • Hansewerk baut Holzgaskraftwerk
  • Prokon prognostiziert "herausragendes" Ergebnis 2022
  • Neues Planungstool für Geothermie in NRW
  • Bayern nimmt zwei Batteriespeicher in Betrieb
Enerige & Management > Aus Der Aktuellen Ausgabe - "BiFuel-Gasmotoren" für einen agilen Brennstoffwechsel
Quelle: E&M
AUS DER AKTUELLEN AUSGABE:
"BiFuel-Gasmotoren" für einen agilen Brennstoffwechsel
Als „BiFuel“ werden Gasmotoren bezeichnet, die nicht nur auf eine Gasart ausgelegt sind. Der Motorenhersteller Mamotec beispielsweise bietet solche Gasmotoren an.
 
Eine wirtschaftliche und zudem klimafreundliche Energieerzeugung in Blockheizkraftwerken ist dann besonders gegeben, wenn der Kraftstoff für die Gasmotoren aus nachhaltiger Erzeugung stammt. Daher kommt neben Erdgas zunehmend Holzgas, Biogas, Flüssiggas oder idealerweise grüner und damit klimaneutraler Wasserstoff zum Einsatz.

Doch mit den Unsicherheiten hinsichtlich der Verfügbarkeit von fossilem Erdgas oder der noch sehr eingeschränkten Produktion von grünem Wasserstoff ist es laut dem Motorenhersteller Mamotec für viele BHKW-Betreiber schwer, sich auf einen Energieträger allein und die entsprechende Gasmotorentechnologie festzulegen. Vor allem kleine Energieerzeuger, wozu maßgeblich die vielen Blockheizkraftwerke in Deutschland und Europa zählen, benötigen eine Alternative und die Flexibilität, um schnell und wirtschaftlich auf veränderliche Marktverhältnisse reagieren zu können. Bifuel-Gasmotoren würden die dafür nötige Flexibilität bieten, so der Hersteller Mamotec.

Bifuel-Gasmotoren sind Motoren, die „quasi per Knopfdruck“ unterschiedliche Gase mit hohem Wirkungsgrad nutzen können. Sie eignen sich nicht nur für neue BHKW, sondern auch für Energieerzeuger, die ihre existierende Gasverstromung auf moderne, wirtschaftliche Motoren umstellen wollen, um damit auch langfristig agil auf die Entwicklungen der Energieträgerzulieferung reagieren zu können.

Neue Motorenvariante am Markt

Gasmotoren von Mamotec seien auf einen solchen Bifuel-Betrieb ausgelegt. Im Prinzip seien mit ihnen alle denkbaren Gaskombinationen möglich. Beispielsweise könnten die Motoren mit Wasserstoff und Biogas oder mit Flüssig- und Erdgas oder mit Wasserstoff und Klärgas betrieben werden. Es bestehe zudem die Möglichkeit, zwischen den Gasen unter Volllast umzuschalten.

Optional bietet Mamotec zusätzlich zu den Motoren auch eine Motorsteuerung an, die den Betrieb optimal gestaltet und in einer zentralen Einheit mit unterschiedlichen Gasen, inklusive Wasserstoff, steuern kann. Für existierende BHKW, bei denen bereits andere Steuereinheiten im Einsatz sind, die beibehalten werden sollen, liefert der Hersteller die Motoren auch ohne Steuereinheit aus.

Wie der Hersteller weiter mitteilte, hat er mit den „ecoGEN“-Gasmotoren nun eine „besonders attraktive Variante“ im Portfolio. Diese würden zusätzlich zum Betrieb mit 100 % Wasserstoff und der Bifuel-Funktionalität einen weiteren wirtschaftlichen Vorteil bieten: Beispielsweise ist das Vierzylindermodell mit 4,9 ccm Hubraum für den Dauerbetrieb zur Stromerzeugung (BHKW), aber auch für andere stationäre Anwendungen prädestiniert und bietet dem Anwender einen erhöhten Wirkungsgrad bei niedrigerem Kraftstoffverbrauch. Der neue „MAMotec ecoGEN MAG 49.4 S 215B“ erzielt nach Herstellerangaben ein Wirkungsgradplus von 0,25 % und einen gesenkten Kraftstoffverbrauch von rund 2 % gegenüber dem weiterhin erhältlichen Vierzylindermotor ohne „ecoGEN“-Technologie.

„Am Klimaschutz geht kein Weg vorbei, aber jetzt müssen wir aufgrund der veränderten Energieträgersituation noch schneller umdenken. Die Technologie existiert und es ist an der Zeit zu handeln“, sagt Nico Albrecht, Geschäftsführer von Mamotec Gasmotoren. Nico Albrecht und Mitgesellschafter Bernd Müller gründeten 2019 Mamotec mit Sitz im baden-württembergischen Kuppenheim. Das Produktportfolio umfasst Motoren für Wasserstoff, Erdgas, Biomethan, Biogas und Holzgas von 26 kW bis 200 kW.
 
Ein Bifuel-Gasmotor des Herstellers Mamotec
Quelle: Mamotec
 

Heidi Roider
Redakteurin und Chefin vom Dienst
+49 (0) 8152 9311 28
eMail
facebook
© 2023 Energie & Management GmbH
Montag, 21.11.2022, 09:00 Uhr

Mehr zum Thema