• Strom: Day Ahead verteuert sich leicht
  • Gas: Preisschock bleibt aus
  • Auf dem Weg zur Interoperabilität
  • Französisches Netz soll für 50% Erneuerbare bis 2035 fit gemacht werden
  • Enervie-Chef bestätigt
  • EVBox integriert EEBus in Ladesäulen
  • MaKo 2020 als Cloud-Dienstleistung
  • Preiserhöhung in Energiespartipps verpackt
  • Deutsche Bank hält Ende der Braunkohle nicht für problemlos
  • Scharfe Kritik an Innogy-Übernahme
Enerige & Management > Klimaschutz - Berliner Fortschritte im Klimaschutz
Bild: kav777, Fotolia
KLIMASCHUTZ:
Berliner Fortschritte im Klimaschutz
Vattenfall kommt bei der Reduzierung seiner CO2-Emissionen in Berlin trotz eines deutlichen Wachstums der Fernwärmeversorgung in den letzten Jahren erkennbar voran.
 
Der Berliner Energieversorger Vattenfall hat das Ziel, seinen CO2-Ausstoß in der Hauptstadt gegenüber 1990 zu halbieren, bereits Ende 2017 und damit drei Jahre früher als vorgesehen erreicht. Wie das Unternehmen mitteilt, ist dieser Erfolg vor allem auf die Stilllegung des Braunkohle-Heizkraftwerks Klingenberg im Mai letzten Jahres zurückzuführen.Aber auch die Modernisierung und effizientere...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 8.93
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2019 Energie & Management GmbH
Dienstag, 25.09.2018, 17:41 Uhr