• Gas: Preise geben weiter nach
  • Lösungen für mehr Transparenz im Netz
  • Dinslaken goes China
  • Startschuss für kostenlose "E-Dorfautos" im Hunsrück
  • Neues Heizkraftwerk für Oberhausen
  • Skandinavische Strombörse verkauft
  • Strom: Weiter nach unten
  • EU klassifiziert Nachhaltigkeit von Anlageprodukten
  • Irena fordert mehr Erneuerbaren-Ausbau von den Staaten
  • EWE hat neuen Anteilseigner
Enerige & Management > Regenerative - BDEW fordert mehr Tempo
Bild: Fotolia.com, Jürgen Fälchle
REGENERATIVE:
BDEW fordert mehr Tempo
Um das Ziel von 65 % beim Erneuerbaren-Zubau bis 2030 zu schaffen, reichen die derzeitigen Bemühungen nicht aus. Darauf weist der BDEW hin - trotz Rekordwert in diesem Jahr.
 
Die erneuerbaren Energien werden in diesem Jahr voraussichtlich gut 38 % des Bruttostromverbrauchs in Deutschland decken. Das ist ein Anstieg um 2 Prozentpunkte im Vergleich zum Jahr 2017. Im Januar, April und Mai haben die Erneuerbaren sogar bis zu 43 % erreicht – voraussichtlich wird das auch im Dezember der Fall sein.Zu diesem Ergebnis kommen das Zentrum für...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 8.93
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2019 Energie & Management GmbH
Donnerstag, 13.12.2018, 15:51 Uhr