• Gas: Wenig Veränderung
  • Strom: Kalenderjahr hält sich
  • Krisenkommunikation: "Zeit ist der wichtigste Faktor"
  • Erste Etappenziele auf dem Pfad der Digitalisierung
  • Amprion bleibt auf Investitionskurs
  • Investoren meiden deutschen Windmarkt
  • Klimarisiken für den Kapitalmarkt
  • Stadtwerke machen sich für 450-MHz-Frequenz stark
  • Uniper und Siemens kooperieren bei Wasserstoffprojekten
  • Haushalte in Sachsen verbrauchen am meisten Gas
GASMARKT:
Bayerngas-Netzentgelt als Ausnahmefall
Zum ersten Mal hat die Bundesnetzagentur die Gasnetzentgelte eines Unternehmens – der Münchener Bayerngas GmbH – „nahezu antragsgemäß“, also ohne die sonst üblichen erheblichen Kürzungen, genehmigt.
 
Darüber hinaus wurden die Gasnetzentgelte der SWB Netze GmbH, Bremen, der Thüga AG, München, und der Freiburger Badenova AG genehmigt, teilte die Behörde mit. Bei der SWB in Bremen kürzte die Netzagentur die vom Unternehmen dem Antrag zu Grunde gelegten Kosten um 15,2 %. Bei der Thüga wurden 17,2 % des von dem Unternehmen geltend gemachten Kostenblocks nicht...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2020 Energie & Management GmbH
Dienstag, 28.11.2006, 12:54 Uhr