• Strom: Angst vor neuem Lockdown drückt Preise
  • Gas: Preise gehen weiter nach oben
  • Fisch für Strom
  • Neue Vorsitzende bei VDMA Power Systems
  • Aus fast eins mach eins
  • Neue Anlagen sind nicht per se fischverträglicher
  • Strom und Wärme aus Lösungsmitteldämpfen
  • Daldrup & Söhne erschließt Atommüll als neues Geschäftsfeld
  • Tiefengeothermie-Potenzial längst nicht ausgeschöpft
  • Neuer Termin für die Geotherm
Enerige & Management > Stromspeicher - Bayern investiert in Redox-Flow-Solarspeicher
Bild: malp / Fotolia
STROMSPEICHER:
Bayern investiert in Redox-Flow-Solarspeicher
Der Freistaat Bayern hat sich über seine Venture-Capital-Gesellschaft Bayern Kapital mit über 6 Mio.  Euro an dem Münchner Greentech-Unternehmen „VoltStorage“ beteiligt.
 
Die Investition des Freistaates an Volt Storage erfolgt im Rahmen einer Serie-B-Finanzierungsrunde. Das Unternehmen hat seinen Sitz in München und entwickelt Solarstromspeicher für Privathaushalte auf Basis der Redox-Flow-Technologie. Redox-Flow-Batterien speichern elektrische Energie in flüssigen chemischen Verbindungen. Durch die räumliche Trennung von flüssigem Elektrolyt und der...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2020 Energie & Management GmbH
Mittwoch, 22.07.2020, 15:42 Uhr