• Strom und Gas trotzen bullishen Wetterprognosen
  • RWE leitet Schiedsverfahren gegen Gazprom ein
  • Bund übernimmt Kreditgarantie für LNG-Lieferungen
  • Netze BW verlängern mit Christoph Müller
  • Wasserstoffcluster Hamm unter guten Vorzeichen
  • Strompreisbremse leicht missbrauchbar?
  • Analysten: Erlösabschöpfung "im großen Ganzen gelungen"
  • Sonnenstrom tanken in der Dortmunder Innenstadt
  • Kraftwerk Bergkamen bleibt verfügbar
  • Iberdrola stärkt F&E
Enerige & Management > Windkraft Onshore - Axpo sichert sich per PPA 300 MW Windleistung in Rumänien
Bild: Björn Braun 200% / Fotolia
WINDKRAFT ONSHORE:
Axpo sichert sich per PPA 300 MW Windleistung in Rumänien
Mit einem Stromliefervertrag (Power Purchase Agreement, PPA) über 300 MW und sieben Jahre hat sich die Schweizer Axpo an Europas größtem Land-Windpark in Rumänien beteiligt.
 
Der Schweizer Erzeuger und Vermarkter von erneuerbarem Strom, Axpo, hat einen langfristigen Stromliefervertrag mit dem größten europäischen Onshore-Windpark geschlossen. Der Windpark mit 240 Turbinen liegt in der rumänischen Schwarzmeerregion Dobrudscha und ging im Jahr 2012 ans Netz. Die Axpo sichert sich die Hälfte der 600 MW Gesamtleistung des Parks auf sieben Jahre, die erwartete Strommenge beträgt mehr als 4 Mrd. kWh.

Domenico Franceschino, Head Origination Western & Eastern Europe bei Axpo, sagte: „Ich freue mich, dass wir in Rumänien diesen langfristigen Vertrag unterzeichnen konnten. Immer mehr Eigentümer von Anlagen im Bereich der erneuerbaren Energien seien auf der Suche nach Preisstabilität und Sicherheit, um ihre Produktion weiter ausbauen zu können. Dies gelinge durch die Finanzierungssicherheit eines PPA. Der neu geschlossene Vertrag sei das bisher größte PPA, das sein Unternehmen in der Region abgeschlossen hat.

Viel Energiewendepotential in Rumänien

Die Windkraftanlagen sind im Besitz des tschechischen Energieunternehmens CEZ und Teil des Energieportfolios von Macquarie Asset Management in Rumänien. Der größte in Betrieb befindlichen Onshore-Windpark Europas besteht aus den drei Teilparks Fantanele, Cogealac und Gradina. Radu Rat, Managing Director Axpo Energy Romania, betonte: „Rumänien hat viel Potenzial für erneuerbare Energien im Allgemeinen und Windkraft im Besonderen.“ Mit der langjährigen PPA-Erfahrung in 40 Ländern Europas, Nordamerikas und Asiens könne Axpo bei der Energiewende in Rumänien eine Schlüsselrolle spielen, hofft Rat.

Ondrej Safar, CEO von CEZ Romania, fügte hinzu: „Diese langfristige Finanzierungsvereinbarung leistet einen wichtigen Beitrag zur Stabilität und Widerstandsfähigkeit unseres Portfolios an erneuerbaren Energien.“ Als erstes seiner Art in Rumänien sei dieses PPA zudem ein positives Signal an den lokalen Markt für erneuerbare Energien. „Die Energiewende hierzulande hat richtig Fahrt aufgenommen“, begrüßte Safar.

Die im Jahr 2003 gegründete Axpo Energy Romania bietet ihren Kunden Strom- und Gasvollversorgung, Energiehandel und Zertifikate für erneuerbare Energien. Macquarie Asset Management hatte im März 2021 die Übernahme des integrierten Energieinfrastrukturportfolios von CEZ in Rumänien abgeschlossen, das auch ein 86.665 Kilometer langes reguliertes Stromverteilungsnetz und das Strom- und Gasversorgungsgeschäft im Südwesten Rumäniens umfasst.
 
Europas größter Onshore-Windpark in Rumänien ist mit Anlagen von GE bestückt
Quelle: Axpo Group
 

Susanne Harmsen
Redakteurin
+49 (0) 151 28207503
eMail
facebook
© 2022 Energie & Management GmbH
Dienstag, 24.08.2021, 12:51 Uhr

Mehr zum Thema