• Sabine Schnake übernimmt in Wuppertal die Mobilitätssparte
  • Gestehungskosten weiter im Anstieg
  • EU-Embargo für russisches Öl in Kraft
  • Übertragungsnetzbetreiber: Gaskraftwerke bleiben unverzichtbar
  • VNG alleine überlebensfähig
  • RWE ordert grünen Ammoniak aus Namibia
  • Umsatzvergleich der Energieversorger in Deutschland
  • Betreiber müssen teuer zukaufen
  • Wetteraussichten: uneinheitlich
  • Terminmarkt zieht deutsche PPA-Preise mit nach unten
Enerige & Management > Photovoltaik - Axpo nimmt PV-Anlage im Disneyland Paris in Betrieb
PV Anlage beim Disneyland Paris, Quelle: Sylvain Cambon / Disney
PHOTOVOLTAIK:
Axpo nimmt PV-Anlage im Disneyland Paris in Betrieb
Grüner Strom, trockene Besucherautos: Auf 20 Hektar Parkplatzüberdachung entsteht im Pariser Disneyland eine der größten Solaranlagen Europas.
 
 
Der erste Teil der Photovoltaikanlage auf dem Parkplatz des Pariser Disneylands ist in Betrieb gegangen und erzeugt nun 10 Mio. kWh pro Jahr. Von den insgesamt 11.200 Parkplätzen des Freizeitparks seien jetzt 7000 überdacht und mit mit 46.000 Solarpanels bestückt worden, heißt es einer Mitteilung des Schweizer Energieunternehmens Axpo. Dessen Tochter Urbasolar errichtet als Co-Investorin seit Herbst 2020 die Anlage, die eine der größten Photovoltaikanlagen Europas werden soll.

Die Fertigstellung ist für das Jahr 2023 geplant. Dann sollen insgesamt 20 Hektar Dachfläche die Autos der Besucher des Pariser Disneylands vor Sonne, Schnee und Regen schützen und gleichzeitig grünen Strom für Achterbahnen und Karussells erzeugen. Die Gesamterzeugung der geplanten 82.000 Solarpanels soll rund 36 Mio. kWh betragen und damit rund 17 % des derzeitigen Stromverbrauchs des Vergnügungsparks decken, heißt es in der Meldung. Die Menge würde aber auch reichen, um eine Stadt mit 17.400 Bewohnern mit Strom zu versorgen. Ein Teil des selbst produzierten Stroms soll auch dafür verwendet werden, einige der Parkplatzdächer über Nacht zu beleuchten und so einen großen Mickey-Mouse-Kopf abzubilden, der aus der Luft zu sehen sein soll.
 

Katia Meyer-Tien
Redakteurin
+49 (0) 8152 9311 21
eMail
facebook
© 2022 Energie & Management GmbH
Mittwoch, 27.04.2022, 12:52 Uhr

Mehr zum Thema