• Gas: Preise treten auf der Stelle
  • Strom: Teurer Day Ahead
  • Aus "Zukunft Erdgas" wird "Zukunft Gas"
  • Powercloud kooperiert mit SAP-Partner
  • Europäisches Recht nicht umgesetzt
  • Protest gegen Zerschlagung der Energieagentur NRW
  • Sunroof engagiert Tesla-Vertriebschef für deutschen Markt
  • Keine EEG-Umlage für grünen Wasserstoff vorgesehen
  • Mit Koronakameras gegen Leitungsmängel
  • Urteil über Kamerasystem für mehr Vogelschutz an Windturbinen
Enerige & Management > Elektrofahrzeuge - Autoindustrie mahnt Ladeausbau an
Bild: Jonas Rosenberger
ELEKTROFAHRZEUGE:
Autoindustrie mahnt Ladeausbau an
Elektroautos verkaufen sich in Europa besser als früher. Der Ausbau der Ladeinfrastruktur halte damit aber nicht Schritt, beklagt die Autoindustrie.
 
Nach einem Bericht des Dachverbandes der Autoindustrie ACEA verkauften die Automobilhersteller im vergangenen Jahr 459.000 Elektrofahrzeuge, 174.000 davon Hybridfahrzeuge. Das sind 53 % mehr als im Vorjahr und 6,5 mal soviel wie 2014. Die Zahl der Neufahrzeuge mit Ottomotor stieg seit 2014 um zwei Drittel auf knapp 9 Millionen, der Verkauf von Dieselfahrzeugen (Pkw) ging um knapp ein...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2020 Energie & Management GmbH
Mittwoch, 28.10.2020, 13:39 Uhr