• Strom: Cal 20 testet Widerstand
  • Gas: Uneinheitlich
  • Volle Kontrolle über die Energiedaten
  • Münchener Stadtrat überstimmt Bürgerentscheid
  • Vattenfall mit dem ersten Halbjahr zufrieden
  • Hürden für den Windkraft-Ausbau werden immer größer
  • Verbraucherschutzklage zu Batteriespeichern abgewiesen
  • Shell investiert in Blockchain-Technologie
  • Innogy sucht Ideen für die Elektromobilität
  • New York setzt auf Offshore-Windenergie
Enerige & Management > Wärmenetz - Aus für den Fernwärmenetzausbau droht
Bild: Fotolia.com, Detlef
WÄRMENETZ:
Aus für den Fernwärmenetzausbau droht
Den Fernwärmenetz-Ausbau sieht der Fernwärmeverband AGFW gefährdet, sollte der jetzt bekannte Entwurf des Gebäudeenergiegesetzes nicht mehr verändert werden.
 
Werner Lutsch, Geschäftsführer des AGFW (Energieeffizienzverband für Wärme, Kälte und KWK), stuft nach einer ersten Wertung des Gesetzentwurfes die darin aufgestellten Anforderungen an die Berechnung von Primärenergiefaktoren und CO2-Emissionen für bestehende Fernwärmenetze als „zu ambitioniert“ ein. Zudem seien die Übergangsfristen deutlich zu kurz.Außerdem widersprächen die...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2019 Energie & Management GmbH
Montag, 26.11.2018, 13:59 Uhr