• Strom: Day Ahead bleibt fest
  • Uniper setzt auf Fertigstellung von Nord Stream 2
  • Gas: Kaum Veränderungen
  • Mit Smart City das Klima schützen
  • Baywa startet eigene Mobilitätsgesellschaft
  • Regierung hat Kohlekompromiss, "einseitig verlassen"
  • München jetzt "Hauptstadt der Ladepunkte"
  • Weg zum Kohleausstieg bleibt umstritten
  • RWE äußert sich zum Hambacher Forst
  • BSW fordert Vervierfachung der solaren Kraftwerkskapazität
Enerige & Management > Windkraft Offshore - Aus AGOW wird BWO
Bild: Fotolia.com, zentilia
WINDKRAFT OFFSHORE:
Aus AGOW wird BWO
Als Bundesverband der Windparkbetreiber Offshore erhoffen sich die Betreiber der Hochseewindparks mehr Durchsetzungsvermögen für ihre Interesse in Berlin. 
 
Die Energiewirtschaft wird sich an eine neue Abkürzung gewöhnen müssen: Die Anfang 2015 gegründete Arbeitsgemeinschaft Offshore-Windenergie e.V. (AGOW), der mit derzeit 17 Unternehmen alle großen Betreiber der Offshore-Windparks hierzulande angehören, hat sich in BWO umbenannt. Ausgeschrieben stehen die drei Buchstaben für den leicht sperrigen Namen Bundesverband der Windparkbetreiber Offshore...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2020 Energie & Management GmbH
Freitag, 19.10.2018, 16:27 Uhr