• Zusammenfassung der deutschen Tagesmeldungen vom 23. Oktober
  • Strom: CO2 bleibt stark
  • Gas: Freundlich ins Wochenende
  • Teilverständigung über Klimagesetz
  • E-Mobilität harmonisch ins Stromnetz integrieren
  • Vattenfall bietet Land Berlin Netzkauf an
  • Innovative Klimaschutz-Geschäftsmodelle gekürt
  • Untersteller will Photovoltaikleistung verdoppeln
  • Engie mit neuer Struktur bei den erneuerbaren Energien
  • Bayern will Endlagersuche mit eigener Kommission begleiten
Enerige & Management > Vertrieb - Arge Netz Energie sieht noch Luft nach oben
Bild: ty, Fotolia
VERTRIEB:
Arge Netz Energie sieht noch Luft nach oben
Die Arge Netz Energie wird nach dem jüngst vollzogenen Zusammenschluss mit Gesy Anfang kommenden Jahres das Direktvermarktungsgeschäft wohl mit einem Portfolio von  2 000 MW beginnen.
 
Die Arge Netz Energie (ANE) mit Sitz im nordfriesischen Husum wird mit Beginn des kommenden Jahres hierzulande in die Phalanx der größeren Direktvermarkter von Strom aus EEG-Anlagen stoßen. „Wir werden, wie es aussieht, mit einer Vermarktungsleistung von rund 2 000 Megawatt starten“, betonte Geschäftsführer Ralf Höper gegenüber E&M.Was in Fachkreisen niemand so ganz...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 8.93
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2020 Energie & Management GmbH
Montag, 01.10.2018, 13:39 Uhr