• Zwei Großforschungszentren für das Mitteldeutsche Revier
  • Mainova macht Tiefschläge beim Gas in anderen Segmenten wett
  • Energiekrise halbiert Gewinn bei EWE
  • Bergolin beschichtet künftig auch offshore
  • Leag will Lausitz zum "Grünen Powerhouse" umbauen
  • Ökologische Fehlanreize in öffentlichen Finanzen senken
  • "Die Bekanntheit der Berufe weiter steigern"
  • Wirtschaftsweise sehen Rezession wegen der Energiekrise
  • Lanxess setzt auf grünen Wasserstoff
  • Umweltverbände fordern Stopp des Methan-Austritts in der Ostsee
Enerige & Management > Kernkraft - Areva wegen EPR im Zwielicht
Bild: TVO/Hannu Huovila
KERNKRAFT:
Areva wegen EPR im Zwielicht
Die Probleme mit dem Bau des neuen Atomreaktors EPR im französischen Flamanville nehmen kein Ende. Nun hat sich heraus gestellt, dass die nationalen Überwachungsbehörden viel zu spät über den mangelhaften Stahl im Deckel des Reaktorbehälters informiert wurden. Und während der französische Nuklearsektor in Finanznöten steckt, träumen manche Politiker immer noch von einer Renaissance der Sparte.
 
Seit 2006 wusste Areva, das den EPR (Europäischer Druckwasser-Reaktor) als erstes Exemplar der neuen Reaktorgeneration für EdF errichtet, bereits über die Probleme mit dem Deckel des Reaktorbehälters Bescheid. Das enthüllte das französische Politik-Satireblatt „Canard enchaîné“ Anfang Juli. EdF hatte Ende November vergangenen Jahres ein Problem angezeigt, Areva jedoch teilte erst im...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 8.93
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2022 Energie & Management GmbH
Montag, 13.07.2015, 15:00 Uhr