• Siemens und Mahle wollen kabelloses Laden voranbringen
  • Ein zweites Leben für Wansleben II
  • GP Joule wird zum Lkw-Vermittler
  • Gasumlage tritt in Kraft - Höhe noch unklar
  • Wege zum smarten Niederspannungsnetz
  • Produktion in Bio-Flüssiggas-Anlage in Darchau gestartet
  • Initiative will "kraftvollen Start" in die Wasserstoffwirtschaft
  • "Betreiber müssen sich vorbereiten"
  • So überwindet Repowering planungsrechtliche Hürden
  • Berlin, München und Hamburg führend bei Ladepunkten
ÜBERNAHME:
Areva legt beim REpower-Poker nach
Der Bieter-Wettkampf um den deutschen Windturbinen-Hersteller REpower Systems AG geht in die nächste Runde: Der Atomkonzern Areva bietet nun 140 Euro in bar für jede REpower-Aktie.
 
Die Franzosen überbieten damit das Angebot der indischen Windschmiede Suzlon, die Anfang März mit 126 Euro pro Anteilsschein das ursprüngliche Areva-Angebot von 106 Euro deutlich in den Schatten gestellt hatte. Suzlon tritt gemeinsam mit der portugiesischen Martifer-Gruppe an, die heute bereits mit 25,4 % an REpower beteiligt ist. Ob die Inder ein weiteres Gegenangebot machen, ließ ein Sprecher...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2022 Energie & Management GmbH
Donnerstag, 15.03.2007, 14:11 Uhr