• Gas: Aufwärtstrend geht weiter
  • Strom: CO2-Markt gibt weiter den Ton an
  • EWZ startet alpines Solarkraftwerk bereits im September
  • Bundesregierung nennt erste Eckdaten zum Wasserstoff
  • Stadtwerke München und Komm­-Energie gründen Unternehmen
  • Solarthermie kann deutlich zulegen
  • 54-Megawatt-Vorzeigeprojekt von Vensys
  • Gascade schreibt Verbrauchsgas aus
  • Roadmap für Oberleitungs-Lkw
  • Abo Wind weiterhin auf der Erfolgsspur
Enerige & Management > Mobilität - Alternative Antriebe weiter im Kommen
Bild: ModernNomads / Shutterstock.com
MOBILITÄT:
Alternative Antriebe weiter im Kommen
Der Anteil alternativer Antriebe an den Pkw-Neuzulassungen in Deutschland steigt weiter, so die Dena.
 
Nach Angaben der Deutschen Energie-Agentur (Dena) hat sich die Zahl der Pkw mit Elektro-, Hybrid-, Flüssiggas- und Erdgasantrieb in den ersten drei Quartalen 2019 um 65,2 % im Vergleich zum Vorjahreszeitraum erhöht. In der Summe hätten die unkonventionellen Antriebstechnologien damit einen Anteil von 8,2 % an den Neuzulassungen für Personenkraftwagen gehabt (Vorjahreszeitraum: 5,1 %).
 
Blickt man isoliert auf den Oktober, so habe der Marktanteil der alternativen Antriebe 11,3 % betragen. Damit hätten die alternativen Antriebe erstmals einen zweistelligen Anteil an den Pkw-Zulassungen gehabt, so die Dena. „Wesentlicher Treiber des Marktwachstums alternativer Antriebe sind SUV und Wagen der oberen Mittelklasse. So wurden in den ersten drei Quartalen 2019 die meisten Fahrzeuge mit alternativem Antrieb in der Klasse der SUVs (43.164 Pkw), gefolgt von der oberen Mittelklasse (41.449 Pkw) und der Mittelklasse (37.966 Pkw) zugelassen“, schreibt die Organisation.
 
Das größte absolute Wachstum alternativer Antriebe hätten erneut Hybridfahrzeuge ohne Ladestecker erreicht (+ 90,76 % im Vergleich zum Vorjahreszeitraum). Die Zahl der Hybride mit Ladestecker sei gegenüber dem Vorjahreszeitraum leicht um 3,6 % gestiegen. Die Neuzulassungen rein batterieelektrischer Antriebe erhöhten sich den Angaben nach in den ersten drei Quartalen 2019 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 94,93 %. Zurückgegangen seien die Neuzulassungen von Erdgas-Fahrzeugen, die von Flüssiggas-Fahrzeugen sei gestiegen. Brennstoffzellen-Pkw spielten mit einem aktuellen Marktanteil von 0,01 % keine Rolle.
 
Den Monitoringbericht „Alternative Antriebe in Deutschland (2/2019)“   kann man auf der Internetseite der Dena herunterladen.
 

Jonas Rosenberger
Redakteur
+49 (0) 8152 9311 18
eMail
facebook
© 2020 Energie & Management GmbH
Dienstag, 10.12.2019, 12:26 Uhr

Mehr zum Thema