• Veraltete IT hemmt weitere Digitalisierung
  • VIK-Index legt im Januar zu
  • Ein digitaler Zwilling für die Erde
  • Tesla will über die Straßen hinaus auch auf Europas Dächer
  • Erfolgreiches Geschäftsjahr für BHKW-Anbieter 2G
  • Frankreichs alte Atomkraftwerke sollen länger laufen
  • Fünf neue Gasmotoren für Pforzheim
  • Generationswechsel bei Ista Deutschland
  • EU will Gefahren des Klimawandels abwehren
  • Kein Königsweg zur Wärmewende in Sicht
Enerige & Management > Windkraft Offshore - 50 Hertz warnt vor Ausbau-Stillstand in der Ostsee
Bild: ptoscano, Fotolia
WINDKRAFT OFFSHORE:
50 Hertz warnt vor Ausbau-Stillstand in der Ostsee
Der Chef des Übertragungsnetzbetreibers 50 Hertz, Stefan Kapferer, hat vor einem drohenden Stillstand des Windenergie-Ausbaus in der Ostsee ab 2026 gewarnt.
 
(dpa) - „Ein Stillstand des Windenergie-Ausbaus in der Ostsee ab 2026 wäre ein fatales Signal für die Energiewende und für den Klimaschutz in ganz Europa“, sagte 50-Hertz-Chef Stefan Kapferer der Deutschen Presse-Agentur. Ohne die Nutzung sämtlicher geeigneter Flächen sowohl in der Nordsee als auch in der Ostsee seien die energiepolitischen Ziele Deutschland nicht zu erreichen, und...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2021 Energie & Management GmbH
Montag, 19.10.2020, 10:10 Uhr