• Vollere Gasspeicher dämpfen Preisanstieg
  • Bundesnetzagentur: Gasnotlage kann vermieden werden
  • 20 neue Busse für Dresden geliefert
  • Chemieunternehmen Evonik ersetzt Erdgas zu 40 Prozent
  • Versorger wollen Lithium abbauen
  • Verlust bei Siemens Energy steigt
  • Pfalzwerke AG sammelt 60 Mio. Euro ein
  • Teil 6: Offene Fragen, die der Lösung harren
  • Stadtwerke Witten beschließen Energiesparpaket
  • EnBW baut neuen Großladepark
Enerige & Management > Personalie - 2023 neuer Chef bei den Stadtwerken Lemgo
Quelle: Fotolia / s_l
PERSONALIE:
2023 neuer Chef bei den Stadtwerken Lemgo
Nach gut 20 Jahren steht ein Wechsel an der Spitze der Stadtwerke Lemgo (Nordrhein-Westfalen) an: Im Januar 2023 übernimmt eine Führungskraft aus dem Haus die Geschäftsführung.
 
Der Nachfolger von Arnd Oberscheven ist ein erfahrener Mitarbeiter aus den eigenen Reihen: Matthias Sasse war bisher Vertriebsleiter und Prokurist der Stadtwerke Lemgo. Der wolle den nachhaltigen Kurs ab 2023 konsequent und verlässlich fortsetzen, wie der Versorger mitteilt.

Lobend fasste das Unternehmen zusammen:
  • Oberscheven ließ die klimaschonende Eigenerzeugung durch Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) ausbauen. Kleinere, dezentrale Blockheizkraftwerke kommen dabei zum Einsatz, die flexibel Strom und Fernwärme produzieren.
  • Mit dem Bau einer Power-to-Heat-Anlage mit 5 MW machten die Stadtwerke zudem überschüssigen Strom aus erneuerbaren Energien für die Fernwärmeerzeugung nutzbar.
  • Mit weiteren Windkraftanlagen in Lemgo und Lippe
  • sowie mit einer Großwärmepumpe am Klärwerk
  • und dem neuen iKWK-System steigerte der Versorger auch die Strom- und Fernwärmegewinnung aus erneuerbaren Energien.
Nachfolger Sasse ist seit 14 Jahren bei den Stadtwerke Lemgo. 2008 startete er im Geschäftskundenvertrieb und baute ihn über die Grenzen Lemgos hinaus auf. 2014 wurde er zum Vertriebsleiter ernannt, zwei Jahre später erhielt er Prokura. Im vergangenen Jahr kam die Berufung in die Geschäftsführung der Stadtwerkenergie Ostwestfalen-Lippe hinzu – einer gemeinsamen Gesellschaft mit den Stadtwerken Bad Salzuflen, Detmold, Rinteln und Vlotho.

Sasse hat sich neben der raschen Umsetzung der städtischen Klimaziele den weiteren Ausbau der Eigenerzeugung mit Erneuerbaren vorgenommen, die Erweiterung des Energie- und Umweltzentrums sowie die Digitalisierung von Angeboten und Prozessen.
 
Bürgermeister Markus Baier (links) und Stadtwerkechef Arnd Oberscheven umrahmen Matthias Sasse, der im Januar 2023 die Geschäftsführung übernimmt
Quelle: Stadtwerke Lemgo 

 
 

Günter Drewnitzky
Redakteur
+49 (0) 8152 9311 15
eMail
facebook
© 2022 Energie & Management GmbH
Freitag, 24.06.2022, 15:18 Uhr

Mehr zum Thema