• Strom und Gas trotzen bullishen Wetterprognosen
  • RWE leitet Schiedsverfahren gegen Gazprom ein
  • Bund übernimmt Kreditgarantie für LNG-Lieferungen
  • Netze BW verlängern mit Christoph Müller
  • Wasserstoffcluster Hamm unter guten Vorzeichen
  • Strompreisbremse leicht missbrauchbar?
  • Analysten: Erlösabschöpfung "im großen Ganzen gelungen"
  • Sonnenstrom tanken in der Dortmunder Innenstadt
  • Kraftwerk Bergkamen bleibt verfügbar
  • Iberdrola stärkt F&E
EUROPA:
155 Mio. Euro aus EU-Kasse für Stromnetze
Der EU-Energieministerrat hat am 22. März in Brüssel einen 30-seitigen „Gemeinsamen Standpunkt“ bezüglich der Finanzierung der transeuropäischen Energienetze (kurz TEN-E) formal abgezeichnet.
 
Die in Brüssel permanent anwesenden EU-Botschafter (Ausschuss der Ständigen Vertreter) hatten den unstrittigen Punkt vorher ausgehandelt. Dabei geht es um einen Verordnungsentwurf der EU-Kommission vom September 2006 (EU-Amtsblatt L 262 vom 22. September 2006) zur Änderung der Regeln von EU-Beihilfen für TEN-E. Nach dem Willen der 27 EU-Energieminister soll die EU im Zeitraum 2007 bis 2013 der...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2022 Energie & Management GmbH
Freitag, 23.03.2007, 12:19 Uhr