• Gas: Sommervorboten belasten
  • Strom: Geringer Unterschied
  • EU streitet weiter um langfristige Klimaziele
  • Dunkle Nacht als Ziel
  • Dena verleiht Start-up-Preis
  • Northvolt wird Volkswagen-Partner
  • Der Deckel muss weg!
  • Investor erhöht Druck: Uniper soll sich unterordnen
  • Neumünster trennt sich von weiterem Geschäftsführer
  • VNG will in Sachsen Wasserstoff produzieren
Bild: Fotolia/Felix brönnimann
WINDKRAFT ONSHORE:
Windverband sieht Verlust an Know-how
Die fehlenden Vorgaben der Bundespolitik gefährden die Windenergie in Deutschland, beklagen der Bundesverband Windenergie und die Landesregierung in Mecklenburg-Vorpommern.
 
(DPA) Der Bundesverband Windenergie hat einen Appell an die Bundesregierung zum weiteren Ausbau der regenerativen Energieerzeugung gerichtet. „Unmittelbar nach der Sommerpause braucht es eine klare Zusage, mit welchem Zeit- und Mengengerüst beim Ausbau der erneuerbaren Energien die Koalition die Energiewende weiterführen will“, sagte Verbandspräsident Hermann Albers in Rostock zum...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2019 Energie & Management GmbH
Freitag, 10.08.2018, 16:17 Uhr