• Strom: Fast-Ausfall der Windkraft
  • Gas: Speicherwetter
  • Höhe der neuen Offshore-Netzumlage steht fest
  • Smartes Quartier wird in Rüsselsheim erprobt
  • Endlich Bewegung bei EEG und KWKG
  • Sinkende EEG-Umlage lenkt Blick auf Stromkosten insgesamt
  • Gasag kündigt Stellenabbau an
  • Eurosolar unterstützt Klage gegen Industrierabatte
  • Mit Abwärme kühlen
  • Wärmepumpen treiben Strompreis nur leicht
Bild: diak / Fotolia
WINDKRAFT OFFSHORE:
Windenergie als Treiber der Dekarbonisierung
Die Internationale Energieagentur (IEA) sieht in der Windenergie, insbesondere offshore, weltweit ein riesiges Potenzial für die Energiewende. Dabei hat Europa eine Führungsrolle.
 
„Die Windenergie wird in weniger als zehn Jahren die Hauptquelle für die Stromerzeugung in Europa sein“, sagte IEA-Exekutivdirektor Fatih Birol beim Global Wind Summit auf der Windenergy-Messe in Hamburg. Noch im vergangenen Jahr war die IEA davon ausgegangen, dass dies erst 2030 der Fall sein würde.Einen beträchtlichen Anteil daran wird die Offshore-Windkraft haben. Laut den...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 8.93
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2018 Energie & Management GmbH
Dienstag, 25.09.2018, 16:33 Uhr