• Gas: Weitere Abschläge
  • Strom: Frontjahr fällt weiter
  • Auch polnische Firmen zeigen Interesse an Batteriezellkonsortien
  • EU gibt grünes Licht für polnischen LNG-Terminalausbau
  • Essen bereitet sich auf Steag-Verkauf vor
  • Dekarbonisieren mit grünem Gas und Strom
  • Edna sieht wachsenden Standardisierungsbedarf
  • E-Autos könnten tausende Stellen kosten
  • VW hat einen Nerv getroffen
  • Kritiker weisen VW-Pläne zur E-Auto-Förderung zurück
Bild: RWE
MARKTKOMMENTAR:
Strom: Spot steigt, Cal 20 verharrt
Während der Spotmarkt für Mittwoch angesichts einer reduzierten Erneuerbaren-Einspeisung fester tendiert, verharrt das lange Ende weiter in einer Seitwärtsbewegung.
 
An der Epex Spot in Paris handelte Phelix Baseload für Mittwoch bei 45,60 Euro/MWh, 4,29 Euro höher als am Vortag. Auch der Spitzenlastkontrakt im deutsch-luxemburgischen Marktgebiet zeigte sich für Mittwoch um 6,79 Euro fester bei 50,02 Euro/MWh.Die im deutschen Day-Ahead-Handel maßgebliche Variable der Windkraft wird am Mittwoch mit niedrigeren verfügbaren Kapazitäten...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2019 Energie & Management GmbH
Dienstag, 19.02.2019, 17:01 Uhr