• Gas: Preisanstieg gebremst
  • Strom: Cal 20 steigt
  • Tennet - Netzausbau mit niederländischer Dominanz
  • Mainova bietet E-Carsharing für Mitarbeiter an
  • Karliczek soll zum Rapport
  • Klimapolitik-Kampagne hält Faktencheck nicht stand
  • Stimmung verschlechtert sich
  • NBB verlängert vorzeitig mit Wortmeier
  • Grünes Licht für Kraftwerkserneuerung
  • Energiedienst Holding kämpft mit Zinsniveau
Enerige & Management > Marktkommentar - Strom: Frontjahr fällt weiter
Bild: RWE
MARKTKOMMENTAR:
Strom: Frontjahr fällt weiter
Ein schwächelnder CO2-Markt verpasst dem Frontjahr 2020 einen weiteren Rückgang des Börsenstrompreises. Der Day-Ahead-Handel hingegen präsentierte sich wieder fester.
 
Für Dienstag haben sich die Preise an der Epex Spot verteuert. Während der Base-Preis für die Megawattstunde Strom am Montag mit 32,29 Euro sogar unterhalb des Sonntagswerts von 33,46 Euro lag, kletterte der Kontrakt für Dienstag auf 36,50 Euro/MWh. Peakload rangierte für Dienstag auf ähnlichem Niveau bei 36,42 Euro/MWh (Montag: 33,62 Euro/MWh).In den kommenden zwei...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2019 Energie & Management GmbH
Montag, 25.03.2019, 17:25 Uhr