• Schwimmendes Solarkraftwerk übertrifft Erwartungen
  • CEER schafft Rahmen für Flexibilitäts-Dienste
  • Flaute bei Windkraftausbau hält an
  • Mehr Präsenz für die Geothermie
  • Hindernis für LNG-Terminal Wilhelmshaven
  • Alles klar zur Tunnelbohrung für Dresdner Fernwärme
  • München startet bald Bau zweiter Windkraftanlage
  • Mehr Wärme für schnellen Motorstart
  • Jetzt E&M als ePaper lesen!
  • Kartellgericht verwirft Klage gegen Strompreiszonentrennung
SCHWEIZ:
Streit um AEK-Anteile
Praktisch unbemerkt von der Öffentlichkeit haben die Elektra Birseck (EBM) und die Elektra Baselland (EBL) letztes Jahr 6,7 % an dem im Schweizer Mittelland tätigen Regionalversorger AEK Energie AG aufgekauft.
 
Dafür dürfte ein mindestens zweistelliger Millionenbetrag ausgegeben worden sein. Weder EBM noch EBL äußern sich über den Kaufpreis. Pikant ist der Vorgang insofern, als das Aktienpaket offenbar dem Mitbewerber BKW FMB Energie AG vor der Nase weggeschnappt wurde. Die Berner erwarben im letzten Jahr 4 % von der AEK für rund 12 Mio. Schweizer Franken. Danach kam es im...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2020 Energie & Management GmbH
Mittwoch, 03.06.2009, 15:05 Uhr