• Zusammenfassung der deutschen Tagesmeldungen vom 17. Januar
  • Gutachten stützt Kritiker der Bundesnetzagentur
  • Versorger fordern neuen Plan für L-Gas-Umstellung
  • Windbranche fordert größeren Offshore-Ausbau
  • Marktbericht Dezember für Strom und Gas
  • EU-Parlament will mehr Erneuerbare
  • Strom: Weitere Korrekturen
  • Gas: Preisabschläge
  • Brunsbüttel geht auf Kundensuche
  • Mainova sucht Digitalisierungsvorstand
Bild: Fotolia.com, jogyx
FINANZIERUNG:
Stadtwerke Wanzleben sind verkauft
Insolvenzverwalter Lucas F. Flöther hat den Geschäftsbetrieb an einen Investor verkauft, teilte die Kanzlei am 2. April mit. Der neue Eigentümer werde die Stadtwerke Wanzleben uneingeschränkt weiter betreiben.
 
Der neue Eigentümer der Stadtwerke Wanzleben ist die Danpower GmbH mit Sitz in Potsdam, die deutschlandweit bereits rund 600 Energieerzeugungsanlagen betreibt und ihre Kunden mit Wärme, Strom und Kälte versorgt, teilte der Insolvenzverwalter weiter mit. Mit 84,9 % gehört die Danpower mehrheitlich zur Stadtwerke Hannover AG. „Der Verkauf ermöglicht den Stadtwerken wieder eine gute Perspektive“, sagte Flöther von der Kanzlei Flöther & Wissing. „Der Investor verfügt über exzellentes Branchen-Know-how und hat ein überzeugendes Konzept vorgelegt.“ Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Die Stadtwerke Wanzleben hatten Anfang August vergangenen Jahres Insolvenz angemeldet. Nachdem sich die Stadt Wanzleben Ende 2014 entschieden hatte, nicht weiter als Gesellschafter der Stadtwerke zur Verfügung zu stehen, musste der Insolvenzverwalter Investoren finden. „Der erfolgreiche Abschluss der Investorenverhandlungen zeigt, dass sich der Sanierungskurs und der große Einsatz der Mitarbeiter in den letzten Monaten ausgezahlt hat“, so Flöther.

Das Unternehmen wurde 1991 als Wanzlebener Wärmeversorgungsgesellschaft als Wärmelieferant im Bereich der Fern- und Nahwärme für die Stadt Wanzleben und die Region gegründet. 1996 erfolgte die Umwandlung in Stadtwerke Wanzleben GmbH als hundertprozentige Tochter der Stadt Wanzleben; zeitgleich wurde der Bauhof übernommen. Seit 1997 betrieben die Stadtwerke auch das Spaßbad in Wanzleben. Bauhof und Bürgerspaßbad werden seit Oktober 2014 wieder von der Stadt betrieben. Das Unternehmen verfügt zudem über eine eigene Biogas- und eine Solarthermieanlage.
 

Heidi Roider
Redakteurin und Chefin vom Dienst
+49 (0)8152 9311-28
eMail
facebook
© 2018 Energie & Management GmbH
Donnerstag, 02.04.2015, 09:21 Uhr

Mehr zum Thema