• Frankreichs Offshorewind-Premiere steht bevor
  • Mehrheit der Deutschen für CO2-Abgabe
  • EEG-Umlage 2018 bei 6,792 Ct/kWh
  • Umweltrat beschließt Verhandlungsposition für UN-Klimagipfel
  • Nächster Stawag-Windpark am Netz
  • Zusammenfassung der deutschen Tagesmeldungen vom 13. Oktober
  • Energiewende made in Berlin
  • Gas: Vorwiegend fester
  • Strom: Immer weiter
  • Sonnen stattet komplette Siedlung in den USA aus
Bild: Fotolia.com, daboost
STATISTIK:
Sinkende Stromproduktion in Frankreich
Während der Stromverbrauch in Frankreich 2016 stabil war, ging die heimische Stromproduktion zurück. Der Erneuerbaren-Anteil am Strommix stieg dabei an.
 
Laut den aktuellen Daten des Übertragungsnetzbetreibers Resseau de transport d'electricite (RTE) lag der Stromverbrauch in Frankreich im Jahr 2016 mit 473 Mrd. kWh auf dem Niveau des Vorjahres. Die gesamte heimische Stromproduktion gab gegenüber 2015 um 2,8 % auf 531,3 Mrd. kWh nach. Davon entfielen 384 Mrd. kWh auf die Kernenergie (-7,9 %), Windkraftanlagen steuerten 20,7 Mrd. kWh bei (-1,8 %). Während die Wasserkraftproduktion um 8,2 % auf 63,9 Mrd. kWh zunahm, wuchs die Stromerzeugung aus Photovoltaikanlagen um 11,3 % auf 8,3 Mrd. kWh. Die Erneuerbaren deckten damit rund 20 % der französischen Stromnachfrage.

Wie RTE in der Strombilanz 2016 weiter ausführt, verringerte sich der Stromaustausch mit dem Ausland um 36,6 % auf 39,1 Mrd. kWh. Damit war Frankreich auch im vergangenen Jahr per Saldo Stromexporteur. Insgesamt erhöhte sich die installierte Leistung in Frankreich um rund 1 700 MW auf 130 818 MW. Regenerative Kapazitäten wuchsen im vergangenen Jahr um 2 200 MW und konnten damit den Kapazitätsrückgang im konventionellen Kraftwerksbereich laut RTE mehr als kompensieren.

Von der gesamten installierten Kapazität wurden 92 148 MW für Kapazitätsmarkt registriert (Stand 31. Dezember 2016). Den RTE-Angaben nach beliefen sich die Investitionen in die französischen Strommarkt auf insgesamt 1,519 Mrd. Euro.
 

Andreas Kögler
Redakteur und CvD von E&M powernews
+49 (0)8152 9311-21
eMail
facebook
© 2017 Energie & Management GmbH
Mittwoch, 19.04.2017, 11:19 Uhr

Mehr zum Thema