• Heinen-Esser wird neue NRW-Umweltministerin
  • Vattenfall setzt auf dezentrale Versorgung
  • Viessmann übernimmt Smart-Home-Start-up
  • Ex-Mitarbeiter bei Erdgas Schwaben unter Verdacht
  • Bühring an der Spitze des ASEW-Leitauschusses
  • Tennet holt sich über eine Mrd. Euro vom Kapitalmarkt
  • Biogas-Potenzialstudie für Indien erschienen
  • BP streicht Stellen im Upstream-Geschäft
  • Gleichstrom-Markt in Europa wächst
  • Devolo bekommt Auftrag über 150 000 Zähler
Bild: Maxfotograph, Fotolia.com
VERBÄNDE:
Neue Wasserstoffplattform für die Energiewende
Der Deutsche Wasserstoffverband geht neue Kooperationen ein, um die Einführung von Wasserstoff in die Energieversorgung voranzubringen.
 
Der Deutsche Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Verband (DWV), der Bundesverband Energiespeicher (BVES) und der Deutsche Verein des Gas- und Wasserfachs (DVGW) wollen zusammen eine Gesellschaft gründen, die die Themen Wasserstoff, Brennstoffzelle, Energiespeicherung und Sektorenkopplung bearbeiten und voranbringen soll.

Mit der Gründung einer gemeinsamen GmbH würde eine der am breitesten aufgestellten Wasserstoffplattformen in Deutschland entstehen, die die Politik bei der Ausgestaltung des zukünftigen Energiesystems mit ihrem breiten Expertenwissen unterstützen kann, so die Pläne des DWV. Wasserstoff sei ein Schlüssel für den Erfolg der Energiewende, seine Markteinführung in den verschiedenen Energiesektoren stehe bevor. Diesen Prozess wollen die Kooperationspartner aktiv mitgestalten.
 

Peter Focht
Redakteur
+49 (0) 30 / 89746265
eMail
facebook
© 2018 Energie & Management GmbH
Donnerstag, 08.02.2018, 11:47 Uhr

Mehr zum Thema