• Den Smart-Meter-Aufwand minimieren
  • Forderungskatalog für die Wärmewende
  • Deutschlands erster Windpark wird 30 Jahre alt
  • Schweiz und EU wollen CO2-Handel verbinden
  • Solarworld Industries startet
  • Wahlprüfsteine für KWK
  • Grüne Fernwärme für die Energiewende
  • Zusammenfassung der deutschen Tagesmeldungen vom 16. August
  • Speicherinhalte Schweiz - Woche 33/2017
  • Kommentar: Wichtige Korrekturen notwendig
Bild: Fotolia.com, lassedesignen
MOBILITÄT:
Jetzt 30 Wasserstofftankstellen in Deutschland
Das Industriekonsortium H2 Mobility Deutschland hat im Rhein-Main-Gebiet zwei neue Wasserstofftankstellen für den Straßenverkehr in Betrieb genommen.
 
Zwei Shell-Tankstellen in Frankfurt und Wiesbaden bieten seit Mitte Juni zusätzlich zu Benzin und Diesel auch Wasserstoff für Brennstoffzellenautos an. Die H2 Mobility Deutschland GmbH und der Autohersteller Daimler haben die Betankungsmöglichkeiten eingerichtet. Die Tankstellentechnik stammt von Air Liquide und Linde.

Die Zahl der Wasserstofftankstellen in Deutschland erhöhe sich damit auf 30, teilte H2 Mobility mit. Weitere 27 Stationen sind demnach in Bau oder in Planung. Bis zum nächsten Jahr soll es insgesamt 100 Wasserstofftankstellen in Deutschland geben, bis 2023 dann 400.

Das Bundesverkehrsministerium fördert den Bau der Wasserstoff-Stationen mit Mitteln aus dem Nationalen Innovationsprogramm Wasserstoff und Brennstoffzellentechnologie. In die Tankstellen in Frankfurt und Wiesbaden flossen 1,6 Mio. Euro. Das Ministerium sieht Brennstoffzellen-Fahrzeuge als Version der Elektromobilität, die für den Langstreckenverkehr geeignet ist.

Bisher gibt es erst wenige Fahrzeuge mit Brennstoffzellenantrieb. Daimler hat noch für dieses Jahr ein neues Modell im Premiumsegment auf Basis des Mercedes-Benz GLC angekündigt. Ein solches Auto fährt CO2- und schadstofffrei, wenn der Wasserstoff aus erneuerbarem Strom gewonnen wird, was bislang jedoch meist nicht der Fall ist.

H2 Mobility ist ein Gemeinschaftsunternehmen der Gasehersteller Air Liquide und Linde, des Autobauers Daimler sowie der Tankstellenkonzerne OMV, Shell und Total.
 

Peter Focht
Redakteur
+49 (0) 30 / 89746265
eMail
facebook
© 2017 Energie & Management GmbH
Donnerstag, 15.06.2017, 11:00 Uhr

Mehr zum Thema
btn-primarybtn-primarybtn-primarybtn-primarybtn-primary