• Nachwachsende Rohstoffe bleiben 2019 fast konstant
  • Deutsche sehen Handlungsbedarf für Verkehrswende
  • Warten auf den großen Wurf
  • RechtEck: Zentrale Fragen der Wärmewende sind noch unbeantwortet
  • "Dänemark hängt nicht an alten Zöpfen"
  • Anzahl der Unternehmen im Gasmarkt
  • Zusammenfassung der deutschen Tagesmeldungen vom 27. Februar
  • Gas: Keine Luft nach oben
  • Strom: Mehr Wind senkt Day-Ahead-Preis
  • Effiziente Funklösung für neue Geschäftsmodelle
Enerige & Management > Erneuerbare - Jedes dritte Unternehmen bezieht schon Ökostrom
Bild: Jonas Rosenberger
ERNEUERBARE:
Jedes dritte Unternehmen bezieht schon Ökostrom

Kleine und mittlere Firmen in Deutschland legen immer mehr Wert auf Nachhaltigkeit. Das zeigt eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Energiekonzerns Eon.

 
Wie das Meinungsforschungsinstitut Civey ermittelte, arbeiten 35 % der kleinen und mittleren Betriebe mit Ökostrom, 20 % produzieren sogar selbst welchen. Mehr als 60 % der befragten Entscheider glauben, dass sie durch Ökostromproduktion die Energiewende voranbringen können. Dort, wo bereits selbst Energie aus erneuerbaren Quellen produziert wird, sind 70 % dieser Ansicht. Als Grund, warum sie „grünen“ Strom nutzen, gaben 62 % an, dass sie nachhaltig arbeiten möchten.

82 % der Eigenproduzenten arbeiten mit Solarstrom, 17 % haben ein BHKW, 7 % eine Biomasseanlage und 4,8 % ein Windrad.

Überraschend auch: Der Anteil der Ökostromnutzer ist bei den Unternehmen mit 35 % deutlich höher als bei Privatpersonen. Lediglich 20 % der Haushalte versorgen sich mit Strom aus Wind, Sonne oder Wasserkraft.

Civey hat zwischen Anfang Dezember 2019 und Anfang Januar 2020 rund 2.500 Entscheider aus kleinen und mittleren Unternehmen befragt.
 
 

Günter Drewnitzky
© 2020 Energie & Management GmbH
Freitag, 07.02.2020, 10:52 Uhr

Mehr zum Thema