• Gas: Schwacher Wochenauftakt
  • Strom: Frontjahr fällt weiter
  • GE verbessert Gasturbinen weiter
  • Gaspreise für Haushalte im Aufwärtstrend
  • Pinkwart überrascht mit Windausbauplänen
  • Uniper steigt bei LNG-Terminal in Italien aus
  • Bayerische Industriebetriebe gründen Netzwerk
  • E-Roller-Sharing startet in Bruchsal
  • Grundstoffe-Industrie muss sich stark verändern
  • "Wir sind Anbieter von Systemlösungen"
Bild: Foto: GE
WINDKRAFT ONSHORE:
GE testet größte Onshore-Turbine
GE Renewable Energy erprobt seine größte Onshore-Windturbine in den Niederlanden. 
 
Der Prototyp der Cypress-Plattform mit einer Leistung von 5,3 MW sei erfolgreich Ende 2018 im niederländischen Ort Wierigermeer installiert worden und habe im Februar 2019 den ersten Strom produziert, hieß es in einer Mitteilung von GE.

In den kommenden Monaten soll die Turbine weiter erprobt werden, um die Leistung der Cypress-Plattform zu validieren und die notwendige Typenprüfung zu erhalten. Die Lieferung der ersten Kunden-Anlage soll bis Ende 2019 erfolgen.

Die Cypress-Turbinen sollen mit variablen Nennleistungen und verschiedenen Nabenhöhen möglichst präzise an ihre Standorte angepasst werden, um dadurch die Stromgestehungskosten zu optimieren. Dafür entscheidend ist ein zweiteiliges Blattdesign, das Rotoren mit einem größeren Durchmesser möglich macht. Das patentierte Design ermögliche es, große Windanlagen an bislang unzugänglichen Standorten zu errichten.
 

Peter Koller
Redakteur
+49 (0) 81 52 / 93 11-21
eMail
facebook
© 2019 Energie & Management GmbH
Donnerstag, 14.03.2019, 16:48 Uhr

Mehr zum Thema