• DVGW will grüne Gase voranbringen
  • Gascade präsentiert Partner für Eugal-Pipeline
  • Gegenläufige Tendenzen beim Klimaschutz
  • Neuer Posten für Flasbarth
  • Hamburg kommt mit Strom-Ladenetz voran
  • Proaktives Verteilnetz soll Grünstrom optimal nutzen
  • Woste wird Aufsichtsrat bei Greencom Networks
  • Wunsch nach mehr Klimaschutz
  • Motoren für Mainzer Kraftwerk angeliefert
  • Von der Testphase in die Praxis
Bild: s_l - Fotolia
KOOPERATION:
Freiburg setzt auf gemeinsame Energieeffizienz
Um beim Thema Energieeffizienz voneinander zu lernen, haben sich sieben Freiburger Gesellschaften zu einem Energieeffizienz-Netzwerk zusammengeschlossen.
 
Im Breisgau wird das Thema Energieeffizienz vorangetrieben: Sieben Freiburger Unternehmen und Gesellschaften mit städtischen Hintergrund wollen sich über eine gemeinsame Plattform zu den Themen Effizienz und Energieeinsparung austauschen. Zu den städtischen Tochterunternehmen, die Teil des neuen Energieeffizienz-Netzwerks sind, zählen die Freiburger Verkehrs AG, Die Freiburger Abfallwirtschaft und Stadtreinigung, der Freiburger Stadtbau Verbund, die Freiburger Wirtschaft Touristik und Messe sowie der Energiedienstleister Badenova. Komplettiert wird das Netzwerk durch das Theater Freiburg und die Sparkasse Freiburg.

Organisatorisch begleitet werden die Teilnehmer des Netzwerks von dem Unternehmen Lernende Energieeffizienz-Netzwerke (LEEN). Die LEEN GmbH ist ein Joint Venture des Instituts für Ressourceneffizienz und Energiestrategien (IREES GmbH) und der Fraunhofer Gesellschaft e.V. Die fachliche Beratung und Begleitung des neuen Netzwerks in Freiburg erfolgt durch die Experten der Badenova-Abteilung Klimaschutz und Effizienzberatung.
 

Andreas Kögler
Redakteur und CvD von E&M powernews
+49 (0)8152 9311-21
eMail
facebook
© 2017 Energie & Management GmbH
Mittwoch, 05.04.2017, 16:08 Uhr

Mehr zum Thema