• DVGW will grüne Gase voranbringen
  • Gascade präsentiert Partner für Eugal-Pipeline
  • Gegenläufige Tendenzen beim Klimaschutz
  • Neuer Posten für Flasbarth
  • Hamburg kommt mit Strom-Ladenetz voran
  • Proaktives Verteilnetz soll Grünstrom optimal nutzen
  • Woste wird Aufsichtsrat bei Greencom Networks
  • Wunsch nach mehr Klimaschutz
  • Motoren für Mainzer Kraftwerk angeliefert
  • Von der Testphase in die Praxis
Bild: Fotolia.com, Rene Grycner
RHEINLAND-PFALZ:
Förderprogramm für Quartierkonzepte
Das Umweltministerium von Rheinland-Pfalz hat das Förderprogramm „Wärmewende im Quartier“ gestartet. Das Fördervolumen beträgt insgesamt 3,2 Mio. Euro.
 
Das Förderprogramm unterstützt die Erarbeitung von integrierten Quartierskonzepten zur Quartierssanierung sowie die Kosten für ein Sanierungsmanagement zur Umsetzung der Konzepte, teilte das Umweltministerium von Rheinland-Pfalz mit.

Der Zuschuss der Landesregierung für die Erstellung eines Quartierskonzeptes sowie zur Beschäftigung eines Sanierungsmanagers beträgt 20 Prozent der zuwendungsfähigen Ausgaben. Für kommunale Gebietskörperschaften, die zum Zeitpunkt der Antragsstellung am Kommunalen Entschuldungsfonds teilnehmen, kann die Zuweisung bis zu 30 Prozent betragen.

Die Förderung des Landes ergänzt die Bundesförderung für entsprechende Maßnahmen im KfW-Programm „Energetische Stadtsanierung – Zuschüsse für integrierte Quartierskonzepte und Sanierungsmanager“ (Programmnummer 432). Antragsvoraussetzung ist daher ein bewilligter Förderbescheid der KfW. Antragsberechtigt sind alle kommunalen Gebietskörperschaften.

Anträge für die Erstellung eines Sanierungskonzeptes können bis zum 31. Januar 2018 an das Ministerium gerichtet werden, Anträge für die Beschäftigung eines Sanierungsmanagers bis zum 28. Februar 2018. Eine weitere Antragsrunde wird in der zweiten Jahreshälfte stattfinden, der Stichtag wird noch bekannt gegeben.

Weitere Informationen zum Förderprogramm „Wärmewende im Quartier“ sind abrufbar unter: https://mueef.rlp.de/de/themen/energie-und-strahlenschutz/energiewende-in-rheinland-pfalz/  

 
 

Heidi Roider
Redakteurin und Chefin vom Dienst
+49 (0)8152 9311-28
eMail
facebook
© 2017 Energie & Management GmbH
Dienstag, 10.10.2017, 09:27 Uhr

Mehr zum Thema