• Strom: Preise unter Druck
  • Gas: Schwache Fundamentaldaten
  • Weitere LNG-Tankstelle für Großraum Berlin
  • Handelsnahe Dienstleistungen bei Stadtwerken gefragt
  • E-Busse in Osnabrück erhalten Bundesförderung
  • Vattenfall baut neue Zentrale an der Elbe
  • VKU fordert mehr Schutz vor Cyberangriffen
  • Energiewende: "Einfach wird das nicht"
  • Umweltverbände fordern umgehend Kohlestilllegungen im Westen
  • Jetzt E&M als ePaper lesen!
Bild: Shutterstock
SMART GRIDS:
Fernsteuerung für dezentrale Anlagen
Mit einem Smart Grid Hub, der Anlagen im Stromnetz fernsteuert, will der Energiekonzern Eon dezentrale Einspeisung und Verbrauch besser koordinieren.
 
Die Software Smart Grid Hub der Eon-Tochter Avacon ist Teil des EU-Forschungsprojektes Interflex, das einen Umfang von 23 Mio. Euro hat. Dessen Ziel ist laut einer Mitteilung von Eon, intelligente Netztechnik im industriellen Maßstab anzuwenden, um die Marktfähigkeit erneuerbarer Energien zu erhöhen. Durch die Energiewende gibt es in Deutschland rund 1,7 Mio. dezentrale...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2019 Energie & Management GmbH
Dienstag, 25.09.2018, 17:36 Uhr