• Daimler mit neuem Partner für ihre Batteriestrategie
  • So groß ist der weltweite Kohle-Hunger
  • Zusammenfassung der deutschen Tagesmeldungen vom 18. April
  • Gas: Entspannt in die Feiertage
  • Strom: Sonne satt
  • Neuer freiwilliger Markt für CO2-Zertifikate ab Mai
  • Julian Wollscheidt (29) neuer Stadtwerke-Chef in Völklingen
  • Senvion hat 15 von 32 Turbinen für Borkum West fertig
  • Solarauschreibung war deutlich überzeichnet
  • Fernwärme-Urteil geht in Revision
Bild: Fotolia.com, caruso13
ENERGIEHANDEL:
EU will Rohstoffhandel stärker in Euro abrechnen
Die EU-Kommission will den Euro stärken. Transaktionen strategisch wichtiger Rohstoffe wie Öl oder Gas sollen nicht mehr fast ausschließlich in US-Dollar ausgestellt werden.
 
Die EU sei weltweit der größte Importeur von Energie, sagte der zuständige EU-Kommissar Miguel Arias Canete am 5. Dezember in Brüssel. Für Öl, Gas und Kohle gebe die Union rund 300 Mio. Euro im Jahr aus: „Eine Stärkung des Euro bei Investitionen im Energiesektor und im Handel mit Energie würde das Risiko in diesem Geschäft reduzieren und die Autonomie unserer Unternehmen in dieser...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 8.93
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2019 Energie & Management GmbH
Donnerstag, 06.12.2018, 10:04 Uhr