• VW plant zwei weitere E-Auto-Werke
  • SMA Solar stattet australisches PV-Kraftwerk aus
  • Chefwechsel in Schnaudertal
  • Erneuerbare Energien als Chance für die Braunkohleregionen
  • Keine Festlegung auf Elektro-Laster
  • Kohlekommission vor schwierigem Spagat
  • Steffen Maiwald wechselt zu den Stadtwerken Trier
  • Jetzt E&M als ePaper lesen!
  • Terra E lebt weiter
  • Deutsche Haushalte mit Anschluss ans Glasfasernetz (FTTH/B)
Bild: Andre Laaks/Innogy SE
UNTERNEHMEN:
Eon baut Innogy-Beteiligung weiter aus
Der Essener Energiekonzern Eon SE hat nach eigenen Angaben inzwischen knapp 82,3 % der Anteile am Grundkapital und an den Stimmrechten der Innogy SE übernommen.
 
Nachdem weitere Innogy-Aktionäre das Ende April 2018 veröffentlichte freiwillige Übernahmeangebot von Eon angenommen haben, hat sich der Essener Energiekonzern weitere rund 5,5 % der Innogy-Aktien sichern können. Wie das Unternehmen in einer Pflichtmitteilung nach dem Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetz (WpÜG) bekanntgab, kontrolliert Eon inzwischen mehr als 457 Mio. Innogy-Aktien,...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2018 Energie & Management GmbH
Donnerstag, 12.07.2018, 11:40 Uhr