• Strom: Spot steigt
  • Gas: Plattform-Ausfall belastet
  • EWE bekräftigt Pläne für Breitbandausbau
  • EWE will Solarthermie als Fernwärme nutzen
  • Optionen und Förderung für Wärmenetze ohne Kohle
  • Speicherinhalte Schweiz - Woche 25/2019
  • Stadtwerke gegen Förderung von LNG-Terminal
  • EU-Gipfel könnte neue Impulse für Klimapolitik setzen
  • EHA mit Gewinnsprung
  • Prokon verbessert Jahresbilanz
Enerige & Management > Kernkraft - Belgien will mehr Transparenz schaffen
Bild: Fotolia.com, Thorsten Schier
KERNKRAFT:
Belgien will mehr Transparenz schaffen
Die belgische Atomaufsichtsbehörde FANC will in Zukunft mehr Störfälle als bisher öffentlich machen und enger mit Behörden in den Nachbarländern zusammenarbeiten.
 
Der neue Chef der FANC, Frank Hardemann, hat mehr Transparenz bei Störfällen in belgischen Kernkraftwerken angekündigt. Er begrüßte, dass der Betreiber der belgischen Atomkraftwerke, Engie/Electrabel die Sicherheitskultur in den Anlagen verbessern wolle.Bislang wurden nach Hardemanns Angaben nur Ereignisse der Kategorie INES 1 auf der internationalen Skala INES (International Nuclear and...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2019 Energie & Management GmbH
Donnerstag, 11.10.2018, 08:42 Uhr