• Strom uneinheitlich, CO2 etwas fester, Gas rückläufig
  • Einfach laden über Blockchain: Projekt soll in den Markt gehen
  • Allheilmittel gegen hohe Energiepreise?
  • Wachsender Bedarf an klimaneutralen Lösungen
  • Statkraft rät zu drastischem Ausbau der erneuerbaren Energien
  • IT-Sicherheitslage weiter angespannt bis kritisch
  • Wirtschaftsforscher legen Masterplan für das Klima vor
  • Weltgasmarkt zeigt sich nur eingeschränkt flexibel
  • Wissenschaftler fordern Vorfahrt für Energieeffizienz
  • BDI will auf die "Klimapfade 2.0"
DONNERSTAG  21.10.2021
MARKTKOMMENTAR:

Strom uneinheitlich, CO2 etwas fester, Gas rückläufig

Wir geben Ihnen einen tagesaktuellen Überblick über die Preisentwicklungen am Strom-, CO2- und Gasmarkt.
mehr
ELEKTROFAHRZEUGE:

Einfach laden über Blockchain: Projekt soll in den Markt gehen

Ein Verbundprojekt, das von Fraunhofer koordiniert wird, soll E-Automobilisten und allen anderen Beteiligten ein barrierefreies und netzdienliches Laden ermöglichen.
mehr
STROM:

Allheilmittel gegen hohe Energiepreise?

Angesichts stark steigender Gas- und Strompreise zeigen Forschende des Kopernikus-Projektes "SynErgie" auf, wie hohe Strompreise mittel- bis langfristig umgangen werden könnten.
mehr
CONTRACTING:

Wachsender Bedarf an klimaneutralen Lösungen

Die Contracting-Branche verzeichnet nach Zahlen des Verbandes Vedec ein kontinuierliches Wachstum. Vor allem klimaneutrale Konzepte sind gefragt. 
mehr
KLIMASCHUTZ:

Statkraft rät zu drastischem Ausbau der erneuerbaren Energien

Die Weltgemeinschaft muss ihre Schlagzahl beim Ausbau der Erneuerbaren erhöhen. Andernfalls, warnt der norwegische Energiekonzern Statkraft, werde die Erderwärmung über 1,5 Grad liegen.
mehr
IT:

IT-Sicherheitslage weiter angespannt bis kritisch

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat den aktuellen Bericht zur Lage der IT-Sicherheit vorgelegt. Das Ergebnis ist besorgniserregend, war aber zu erwarten.
mehr
KLIMASCHUTZ:

Wirtschaftsforscher legen Masterplan für das Klima vor

Führende deutsche Wirtschaftswissenschaftler verlangen, dass die Einnahmen aus dem Emissionshandel vollständig an die Bürger und Unternehmen zurückfließen.
mehr
GAS:

Weltgasmarkt zeigt sich nur eingeschränkt flexibel

Die Nachfrage nach Erdgas wird sich nach dem jüngsten Bericht der Internationalen Energieagentur (IEA) im nächsten Jahr wieder beruhigen.
mehr
EFFIZIENZ:

Wissenschaftler fordern Vorfahrt für Energieeffizienz

60 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler fordern vom neuen Bundestag und der neuen Bundesregierung eine konsequente Energieeffizienzpolitik, um Klimaschutz preiswert zu erreichen.
mehr
KLIMASCHUTZ:

BDI will auf die "Klimapfade 2.0"

Ein Wirtschaftsprogramm für Klima und Zukunft hat der BDI am 21. Oktober in Berlin vorgestellt. Mit ihm sollen Klimaneutralität bis 2045 und Wirtschaftswachstum zugleich gelingen.
mehr
WINDKRAFT OFFSHORE:

Genehmigungsbehörde winkt Oersted-Park Riffgrund 3 durch

Der größte Meereswindpark des dänischen Energiekonzerns Oersted in Deutschland hat die letzte Hürde genommen. Das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie winkte das Projekt durch.
mehr
WASSERSTOFF:

Grüner Stahl für BMW aus Schweden

Der Münchner Autobauer BMW will ab 2025 fossilfreien Stahl aus Nordschweden beziehen und schließt dazu eine Kooperation mit dem schwedischen Start-up H2 Green Steel. 
mehr
F&E:

Reallabor zu Sektorkopplung erwartet neue Aufgaben

Intelligente Sektorkopplung gilt als Schlüsselelement eines klimaneutralen Energiesystems. Erforscht wird sie im SEKO-Reallabor des KIT, dessen Förderung jetzt massiv aufgestockt wurde.
mehr
KLIMASCHUTZ:

Innovative Start-ups bekommen den SET Award

Fünf innovative Start-ups aus dem Bereich Energiewende sind mit dem SET Award 2021 ausgezeichnet worden. 
mehr
REGENERATIVE:

Wenig Wind senkt erneuerbaren Anteil am Strommix 2021

Das Statistische Bundesamt (Destatis) ermittelte, dass die deutschen Windkraft-Anlagen im 1. Halbjahr 2021 rein rechnerisch zu rund einem Fünftel (20,9 %) unter Volllast liefen.
mehr
EUROPAEISCHE UNION:

270.000 MW fallen bis 2030 aus der Förderung

In den nächsten Jahren erhalten viele Solar- und Windkraftanlagen keine Förderung mehr. Sie müssen dann auch mehr Verantwortung für das Gesamtsystem übernehmen.
mehr
KLIMASCHUTZ:

Eprimo startet Energiewendemacher-Tour auf der Zugspitze

Auf der Zugspitze begann am 20. Oktober der Ökostrom-Anbieter Eprimo eine Tour, die Macher der Energiewende vorstellt. Erste Station war die Klimaforschungsstation Schneefernerhaus.
mehr
STATISTIK DES TAGES:

Höhe der EEG-Umlage für Haushaltsstromkunden

Ein Schaubild sagt mehr als tausend Worte: In einer aktuellen Infografik beleuchtet die Redaktion regelmäßig Zahlen aus dem energiewirtschaftlichen Bereich.
mehr

zurück
1-18 von 5741
weiter